Folge mir:
Bergidylle

Europa für Einsteiger: eine kleine Hilfe

Europa ist und bleibt für mich an erster Stelle meiner Lieblings-Reiseziele. Warum? Weil unser Kontinent so vielfältig, multikulturell und geschichtsträchtig ist. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Was aber, wenn jemand Europa noch gar nicht kennt? Wo muss er unbedingt hin?

Reisetipps für Europa

Good old Europe

Angenommen, jemand besucht unseren Kontinent zum ersten Mal und möchte so viele unterschiedliche Eindrücke wie nur möglich mit nach Hause nehmen. Welchen Tipp sollte man so einem Reisenden geben, was er anschauen, unternehmen oder erleben muss? Noch dazu hat er zum Beispiel nur 2 oder 3 Wochen Urlaub und ein begrenztes Budget.
Eine ganz schwierige Aufgabe, oder?

Kanäle in Venedig

Venedig: eine der meistbesuchtesten Städte weltweit

mal mit der Bahn fahren

Also ich könnte mir vorstellen, dass für junge und junggebliebene Menschen eine Interrail-Reise dann sehr attraktiv sein würde. Reist man mit dem Zug europaweit mit nur einem Ticket, so das dann auf der Plattform Eurail gebucht werden. Diese Möglichkeit zu reisen ist besonders für alle unter 26 sehr günstig. Aber auch für Reiselustige über 26 Jahren ist das eine gute Möglichkeit, ganz Europa in kurzer Zeit zu bereisen.

Bei einer Zugreise bekommt man auch landschaftlich sehr viele schöne Eindrücke vermittelt, was beim Fliegen ja leider nicht der Fall ist. Das Fliegen geht auch nicht wirklich schneller, wenn man die Zeit mitberechnet, die man schon vorher am Flughafen sein muss oder dann nach Ankunft auf sein Gepäck warten muss. Auf der Plattform kann man den kompletten Trip planen und buchen und reisen im Zug ist wesentlich bequemer als im engen Flieger oder Bus. Sein Gepäck hat man außerdem immer dabei, es kann also auch nicht verloren gehen.
Man muss nicht unterschiedlichste Airlines oder Mietwagenportale checken, alles kann so in einem Portal organisieren werden.

Mietwagenreisen sind toll und meine liebste Art zu reisen. Für längere Trips quer durch Europa aber in puncto Kosten für Sprit, Autobahngebühren und den Wagen selbst sind sie aber vermutlich viel teurer als die Reise mit dem Zug.

Portugal-Mietwagenrundreise

Mit dem Mietwagen durch Portugal

Unterkünfte

Es gibt natürlich keine besser Möglichkeit, um Einheimische kennenzulernen als wenn man eine Schlafmöglichkeit via Airbnb bucht. Hier gibt es außergewöhnliche Unterkünfte von Privatanbietern zu buchen – vom riesigen Haus bis zur Mini-Wohnung. Wie die Menschen in den jeweiligen Ländern leben erfährt man sicher am besten bei einer Buchung von Airbnb-Unterkünften. Aber es gibt auch überall günstige Hostels und Hotels. Auf vielen Onlineplattformen wie zB. Booking.com* kann man sogar sehr kurzfristig buchen und ganz tolle Unterkünfte finden.

Da es unterschiedlichste Interessen auf Reisen gibt, hab ich ein paar Vorschläge nach Kategorien erstellt:

 

für Kultur- und Architekturinteressierte

Wien, Barcelona, Venedig, Hamburg, Athen, Istanbul

Schloss Schönbrunn mit dem wunderschönen Tierpark, das Belvedere, in dem die Werke von Egon Schiele und Gustav Klimt zu bewundern sind oder der Prater mit dem Würstlprater. Wien hat so viel für Besucher zu bieten. Mein absolutes Highlight in Wien: ein Spaziergang auf dem Zentralfriedhof. Es ist sehr interessant, die Gräber von Mozart, Udo Jürgens oder Falco zu besuchen.

 

Strauss und Brahms am Zentralfriedhof

Strauss & Brahms am Zentralfriedhof

 

Barcelona ist für Architekturliebhaber ein absolutes Muss. Darüber habe ich vor kurzem auch schon in einem eigenen Blogpost geschrieben. Spanien-Fans müssen sich das Poble Espanyol ansehen. Hier wurden alle Baustile und Eigenheiten aller spanischer Regionen abgebildet.

Barocke Kirchen, gotische Palazzi, byzantinische Kuppeln: Venedig hat auf nur wenigen Quadratkilometern so viele Kunstschätze zu bieten wie kaum eine andere Stadt auf der Welt. Auch ein Guggenheim Museum ist in Venedig. Die Peggy Guggenheim Collection ist eine Sammlung moderner Kunst in Venedig. Die Kunst der Glasbläserei gibt es auf Murano zu bestaunen, einzigartige Spitzenhandarbeiten in Burano.

Die Musicalstadt Hamburg kann sich mit über 300 kulturellen Einrichtungen wirklich als Kulturmetropole bezeichnen. Rund 60 Museen, zahlreiche Galerien, circa 45 Theater, um die 20 Kinos und 150 kleine und große Musikclubs machen Hamburg zu einer wahren Kulturdestination. Architekturfans werden von der Speicherstadt, der Hafencity und der Deichstraße begeistert sein.

Athen als Wiege der Demokratie und mit Museen, Tempeln und Gallerien ist ein einzigartiges Freilichtmuseium und gehört zum Welterbe. Ein Top-Reiseziel für Kulturfreaks.

Istanbul hat mich wirklich verzaubert. Die wunderschönen Moscheen,Brücken, die Kontinente verbinden, eine pulsierende Metropole, die Sonntags einer Geisterstadt gleicht. Istanbul ist anders und höchst interessant zugleich.

 

 

Markuskirche Venedig

Markuskirche Venedig

speicher-stadt-hamburg

Speicherstadt Hamburg

park-guell-gaudi-architektur

Gaudis Häuser im Park Guell

moschee-istanbul

eine der vielen Moscheen in Istanbul

für Hippsters und Party-Mäuse

Amsterdam, Lissabon, Berlin, Bratislava, Prag, Ibiza

Ja hier geht überall die Post ab. Hier kann in Clubs abgefeiert oder in Cafés und Beachbars abgehangen werden. Wer in Ibiza vor 5.00 Uhr früh zu Bett geht, gehört sowieso zu den Loosern. In diesen Städten gibt es ein großartiges Nightlife und viele tolle Events, Paraden oder Konzerte.

Nightlife-Ibiza

reges Treiben in Ibizas Nachtleben

Amsterdam-pubs

Pub The Grasshopper am Oudebrugsteeg

space-ibiza

Club Space, Ibiza

für Fashionistas und Jet-Setter

Paris, Mailand, London, Cote d’azur, Capri, Sardinien, Ibiza

Jaja, es gibt Orte, da tummeln sich die Stars, die Schönen und Reichen. Soll man den Gazetten Glauben schenken, so sind das im Sommer vorzugsweise gewisse Orte am Mittelmeer. Für Fashionistas und Shoppoholics sind die Modemetropolen Paris, Mailand und London neben NYC natürlich die erste Anlaufstelle wenn es um Mode geht.

 

sardinien-traumstrand

Sardinien: nicht nur für den Jet-Set ein Traum

ibiza-yachten

Yachtentreffen in Ibiza

portobello-road-london

Portobello Road London

für die Gemütlichen und Genussreisenden

Schweden, Italien, Frankreich, Österreich

Ich habe auf diesem Blog schon vom Schlemmen im gemütlichen Göteborg erzählt, ein absolutes Highlight meiner bisherigen Citytrips. Schweden ist bekannt für seine Fika und herrliche Mehspeisen. In diese Kanelbullar könnte ich mich hineinlegen, so lecker sind die Dinger.  Aber es haben natürlich andere Länder auch ganz viel zu bieten.

Frankreich kenne ich bis dato leider noch nicht bzw. nur von Erzählungen von lieben Bekannten. Die Champagne, das Burgund, die Provence oder das Elsass – nur um ein paar Genussregionen Frankreichs aufzuzählen. Wein, Käse Haute Cuisine aber auch leckere, bodenständige Gerichte. Frankreich ist ein Highlight für Feinschmecker.

Italien hat natürlich auch mehr zu bieten als Pasta und Pizza. Aber gerade dafür lieben wir dieses Land. Antipasti, Wein, Oliven und die mediterrane Küche lassen unsere Herzen höher schlagen. Die Colli Orientali del Friuli, die Weinberge der Toskana oder die urtypische Pizza in Neapel. In Italien gibt es überall viel zu entdecken.

Österreich braucht sich als Genussreiseland nicht verstecken. Besonders toll finde ich das steirische Vulkanland und die erste Slow-Food-Travel Region in Kärnten.

 

kärntner-nudel

Kärntner Nudel

Pasta italiana

Pasta italiana

goeteborg-hebbe-lelle

Kanelbullar bei Hebbe Lelle in Haga

für die Naturliebhaber

Irland, Schweden, Norwegen, Schweiz, Österreich, Slowenien

Grüner geht’s nicht, das denk ich mir immer, wenn ich Fotos von Irland sehe. Satte Wiesen, ein paar Schafe, steil abfallende Klippen und eine rauhe See. Irland ist ein Traum für Ruhesuchende.

Schweden ist diesbezüglich ist ein Paradies. Es ist eines der größten und am dünnsten besiedelten Länder Europas, trotzdem sind sogar die entlegensten Teile des Landes zugänglich. Lappland ist die letzte Wildnis Europas und es gibt viele Nationalparks und Wanderwege. Die Schärengärten an der Ost- und Westküste sind einzigartige Oasen der Ruhe, ein Besuch ist ein besonderes Erlebnis.

Norwegen fasziniert mit Gletschern, Bergen und Wasserfällen. Naturwunder wie die Nordlichter, die Fjorde und die friedlichen Bergebenen sind ebenfalls typisch für Norwegen ist. Die Mitternachtssonne, Rentiere, Eisbären oder ein Besuch am Nordkap, Norwegen ist ein Traum. Ich selbst war bis jetzt leider noch nicht dort, Kathi und Romeo vom Sommertageblog machen aber so richtig Lust auf Norwegen.

Ja und im Herzen von Europa liegen Österreich, die Schweiz und Slowenien. Wandern in den Alpen, Klettern und faszinierende Bergwelten. Das ist auch etwas Besonderes für Naturliebhaber. Der Besuch von Almen, dem Senner beim Käsen über die Schulter zu schauen, eine deftige Jause nach einem Gipfelsieg: Für Großstädter ist das alles traumhaft schön, was wir an jedem Wochenende machen könnten.

weissensee-kaernten

der Weißensee – der höchste Badesee Europas

watschiger-alm-see-nassfeld

Einzigartige Kulisse. Watschiger Alm mit Rosskofel im Hintergrund

kärnten-reisskofel

Reisskofel Kärnten

für Beachbabes und Surferboys

Portugal, Spanien, Griechenland, Frankreich, Kroatien, Italien, Türkei am Mittelmeer – und Bulgarien am Schwarzen Meer.

Um am Traumstrand die Seele baumeln zu lassen muss man nicht in die Karibik oder auf die Malediven. Da gibt es in Europa mehr als genug Top-Destinationen. Die dominierenden Farben Weiß und Blau in Griechenland oder doch lieber warme Brauntöne auf der iberischen Halbinsel? Es gibt so viele Strände in Europa, die auch vorwiegend sehr sauber sind.

Wer mich schon länger kennt, weiß ja dass ich mein Herz an die Strände Spaniens und Portugals verloren habe.

el-palmar-andalusien

mein geliebtes Andalusien

portugal

Bar do Guincho, Portugal

platja-illetes-formentera

mein Traumstrand auf Formentera

Die Kombination traumhafter Strände, Fischerdörfer oder Küstenorte mit wunderschönen Altstädten und Landschaften, wo man so viel entdecken kann machen Europa für mich einzigartig schön.

calpe-costa-blanca

Mirador Monte Toix, Calpe an der Costa Blanca

Streetlife von Piran, Slowenien

Streetlife von Piran, Slowenien

 

Und wer es dann doch etwas exklusiver und komfortabler haben möchte, der kann ja mit Kreuzfahrtschiffen Europa erobern. Hierbei bekommt man aber nur die Küstenstädte zu sehen und muss auf die Schönheiten der Berge und gewisser Städte verzichten.

 

Die Idee zu diesem Blogartikel lieferte Maria von Faszination Europa, die zur Blogparade Europäische Traumziele aufgerufen hat.

Was sind deine europäischen Traumziele? Was ist deiner Meinung nach das Schönste, was Europa zu bieten hat?

Ich freue mich auf dein Feedback!

Alles Liebe

Anita-schriftzug

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

26 Kommentare

  • Antworten Marion

    Liebe Anita,
    wow, ein toller Überblick und für jeden Geschmack etwas dabei!
    Und dabei ist mir aufgefallen, wie viele weiße Flecken meine persönliche Europa-Reisekarte noch hat. Aber ich “arbeite” dran, möglichst viele Ecken noch zu entdecken. Als nächstes steht im Februar eine Woche Urlaub an, um dem Grau-in-Grau hier zu entfliehen. Noch weiß ich nicht, wohin es gehen soll – aller Voraussicht nach irgendwohin in Südeuropa. Die Kanaren, Portugal, Malta oder Zypern könnte ich mir gut vorstellen. Mal schauen… 🙂
    Liebe Grüße,
    Marion

    12. Dezember 2016 at 11:05
    • Antworten gailtalontour

      Hallo Marion! Ja, ich habe auch noch eindeutig zu viele weiße Flecken auf meiner Europa-Reisekarte 🙂 Deshalb gibt es auch 2017 voraussichtlich keine Fernreise 😉

      17. Dezember 2016 at 13:40
  • Antworten Nina

    Coole Idee zu dem Artikel. Und ja du hast recht, es gibt so unglaublich viele Ziele und interessante Ecken in Europa, man könnte sein ganzes Leben hier dauerhaft reisen und würde trotzdem nicht alles sehen. wenn ich mir so überlege, was denn meine Lieblingsecken sind, tu ich mich auch schwer, ich weiß eher wo es mir nicht gut gefallen hat…

    Lg, Nina

    11. Dezember 2016 at 23:04
    • Antworten gailtalontour

      Danke, dir liebe Nina! Es freut mich, dass du das auch so siehst wie ich 🙂

      12. Dezember 2016 at 8:03
  • Antworten Götz A. Primke

    Ein cooler Artikel, schöne Fotos, tolle Reise. Jetzt hab ich richtig Lust, da auch hinzufahren.

    9. Dezember 2016 at 22:12
  • Antworten Luisa

    Wow! Das ist ja mal eine geniale Zusammenfassung! Da wird einem wirklich mal bewusst, wie vielseitig und wunderschön Europa ist. Werde mir die Liste mal abspeichern – die ist wirklich super, um sich inspirieren zu lassen 🙂
    Viele Grüße
    Luisa

    9. Dezember 2016 at 12:07
    • Antworten gailtalontour

      Danke dir, liebe Luisa! Freut mich, dasd ich dich inspirieren konnte ?

      12. Dezember 2016 at 8:04
  • Antworten Mario

    Hallo Anita,

    ich muss gestehen ich habe nur schnell die einzelnen Überschriften überflogen und mich sofort den Themen für die Gemütlichen und Genussreisenden, sowie Naturliebhaber gewidmet. Ich mag dann am liebsten die Kombination aus Aktivitäten in der Natur und Genuss. Dein Gailtal Blog ist dann schon das passende Suchtmittel, denn bisher haben wir nur einmal kurz den Wörthersee per Pedes und Bike unsicher gemacht.

    Gruß Mario

    6. Dezember 2016 at 21:45
    • Antworten gailtalontour

      Danke, lieber Mario. Ich glaube, dann wäre das Bergsteigerdorf Mauthen oder der Weißensee das richtige für euch in Kärnten ?

      6. Dezember 2016 at 22:20
  • Antworten Katrin

    Wow, eine tolle Zusammenfassung. Man vergisst gelegentlich wie schön es hier eigentlich ist, weil Fernreisen irgendwann in den Vordergrund rücken (so wars bei mir zumindest). Aber es gibt in Europa wirklich so viele Facetten und ich möchte soooo viel unbedingt bald sehen. Ganz oben sind bei mir: Venedig, die Algarve, Griechenland (insbesondere Athen und Santorini), die Amalfiküste, Alberobello in Italien, Island…und so geht das noch unendlich weiter. Immerhin kann ich Norwegen (und hoffentlich die Polarlichter) bald abhaken 🙂
    Viele Grüße, Katrin

    6. Dezember 2016 at 21:16
    • Antworten gailtalontour

      Oh ja, liebe Katrin! Norwegen, die Polarlichter und Island reizen mich auch, obwohl ich ja sonst eher ein Kind der Wärme bin ?

      6. Dezember 2016 at 21:24
  • Antworten Lynn

    Liebe Anita,

    Das ist ja wirklich mal eine tolle Herangehensweise an Europa. Und ich kann dir nur voll zustimmen. Wir können uns glücklich schätzen, auf einem Kontinent zu leben, der so schön und divers ist.

    Liebe Grüße,
    Lynn

    5. Dezember 2016 at 13:05
    • Antworten gailtalontour

      Danke für deine lieben Worte, Lynn! Freut mich, wenn dir der Bericht so gefällt. LG Anita

      17. Dezember 2016 at 13:41
  • Antworten Simone

    Hi Anita,
    ich bin auch großer Europa Fan, da mich die Unterschiede und Besonderheiten immer wieder faszinieren. Dein Bericht hat das Fernweh extrem geweckt: Barcelona und Istambul habe ich beide noch nie gesehen und für Venedig hatte ich bisher nur einen Tagesausflug lang Zeit. Werde mich im neuen Jahr von deinem Artikel weiter inspirieren lassen und ein paar Kurztrips organisieren 🙂

    5. Dezember 2016 at 11:26
    • Antworten gailtalontour

      Danke für deine netten, Worte, liebe Simone. Ja, Istanbul war bis jetzt die faszinierendste Stadt, die ich je besucht habe… leider ist es halt momentan nicht so ungefährlich, dorthin zu reisen. Ich finde das wirklich extrem schade, weil Istanbul echt toll ist. 🙁

      17. Dezember 2016 at 13:43
  • Antworten Anke

    Hallo Anita,

    coole Zusammenfassung – ich habe ja glücklicherweise etwas mehr Zeit in Europa und trotzdem noch nicht alles gesehen – aber sind ja noch ganz viele Jahre Zeit! Tolle Bilder, tolle Inspirationen!

    LG Anke

    5. Dezember 2016 at 10:44
  • Antworten Lisa

    Da hast du eine tolle Liste zusammengestellt.
    Ich war vor zwei Jahren zwei Wochen mit dem Interrail Ticket unterwegs und kann es nur jedem empfehlen. – es war einfach so toll, vor allem hatte man somit die Möglichkeit in nur kurzer Zeit so viel wie möglich zu sehen. Wir waren wirklich fast jeden Tag in einer anderen Stadt. Natürlich ist das auch stressig und nicht für jeden etwas, wenn man aber kein Problem mit Zugfahrten und Übernachtungen in Hostels hat, ist es einfach toll.
    Für eine Lieblingsstadt kann ich mich gar nicht entscheiden, weil es einfach so viele tolle gibt, aber ich kann dir ja ein paar nennen.
    Kopenhagen: weil es so eine schöne nordische Stadt ist und ich die Mythologie um Wikinger soo schön finde.
    Reykjavik: ich war noch nicht dort, möchte aber uuuuunbedingt hin.
    London: eh klar….
    Siena, Lucca, Verona: ich liebe so kleine italienische Städte, weil ich mich total in die Mentalität der Italienerinnen verliebt habe
    Hamburg: mein Herz schlägt einfach für Städte am Meer

    Ja ich denke, da habe ich meine liebsten Städte ganz gut zusammengefasst.

    Alles Liebe
    Lisa

    31. Oktober 2016 at 12:01
    • Antworten gailtalontour

      Liebe Lisa, vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich hätte als Jugendliche auch so gerne eine Interrail-Reise gemacht, aber bei uns war das damals noch nicht so üblich, so etwas zu machen. Kopenhagen und Reykjavik stehen auch noch ganz oben auf meiner Wunschliste. Ich liebe den Süden Italiens auch sehr, aber noch mehr haben es mir die spanischen Städte angetan. Hier pulsiert das Leben so richtig! LG, Anita

      31. Oktober 2016 at 12:46
  • Antworten Lisa

    Wirklich toller Beitrag. Due Kategorisierung finde ich sehr witzig und sehr treffend. Der europäische Mix ist schon einzigartig.

    31. Oktober 2016 at 11:58
    • Antworten gailtalontour

      Hallo Lisa! Das freut mich sehr, dass dir mein Blogbeitrag so gut gefällt. Ich hoffe, du hast auch etwas für deine nächste Reise gefunden? LG Anita

      31. Oktober 2016 at 12:30
  • Antworten Natascha

    Liebe Anita,
    dein Post über Europa finde ich mehr als gelungen. Sehr, sehr schön und interessant. Ich mag die Aufteilung auch sehr 🙂 Da bekomme ich gleich Fernweh 🙂
    Alles Liebe
    Natascha

    31. Oktober 2016 at 7:58
    • Antworten gailtalontour

      Danke, liebe Natscha! Ich hoffe, dass ich dich für deine Urlaubsplanung ein wenig inspirieren konnte 🙂

      31. Oktober 2016 at 11:05
  • Antworten In 80 Days

    Gefällt mir sehr gut, Dein Artikel!
    Die Aufteilung in Kategorien ist Dir gut gelungen 🙂
    Liebe Grüße

    30. Oktober 2016 at 7:43
  • Hinterlasse eine Antwort