Folge mir:
Maribor Slowenien Ausflug

5 Gründe für einen Ausflug nach Maribor

Facts Ausflug Maribor

Maribor (zu dt. Marburg) liegt im Nordosten von Slowenien und ist mit ca. 111.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt unseres Nachbarlandes. Die Stadt ist zwischen dem Bacherngebirge (Pohorje) und den Windischen Bühel eingebettet und umgeben von Weinbergen. Maribor ist nur 60 km von Graz entfernt und liegt direkt an der Drava (zu dt. Drau). Die Universitätsstadt war 2012 die Kulturhauptstadt Europas und ist es auf jeden Fall wert, mindestens einmal besucht zu werden. Ich habe Maribor im Herbst gemeinsam mit meiner Freundin im Zuge eines Wochenendes an der Südsteirischen Weinstraße kennengelernt. Die Stadt hat uns positiv überrascht, weshalb ich Maribor ganz klar für einen Ausflug oder Städtetrip empfehlen möchte. Marburg ist nur etwa 20 km vom Grenzübergang Spielfeld in der Steiermark entfernt. Von Klagenfurt aus ist die City in knapp 2 Stunden zu erreichen. Der kürzeste Weg führt hier über die Bundesstraße B80 ab Griffen und dann weiter über Dravograd, Radlje und Selnica. Parken kann man in zwei Parkhäusern im Zentrum oder im Einkaufszentrum Europapark, das gleich neben der Brücke Titov most gegenüber der Altstadt liegt. Warum es sich wirklich lohnt, Maribor einmal zu besuchen, habe ich heute für euch zusammengefasst. Maribor Ausflug Ttipps Slowenien

Altstadt von Maribor

Egal ob ihr von Kärnten über die Bundesstraße oder von der Steiermark nach Maribor kommt, die Schönheit der Stadt erkennt ihr vermutlich erst auf dem zweiten Blick. Die äußeren Stadtteile sehen etwas heruntergekommen, verwahrlost und lieblos aus. Wenn ihr das Auto aber erst einmal abgestellt habt und du euch zu Fuß auf den Weg in die Altstadt macht, erkennt ihr, dass sich das Stadtbild dort ändert. Die Altstadt Lent liegt direkt an der Drau und ist mit seinen engen, gepflasterten Gassen und den roten Ziegeldächern wunderschön anzusehen. Den besten Blick auf die Altstadt gibt es von der Alten Brücke (Stari Most) aus. Ein Blickfang sind die vielen schönen Häuserfassaden in der Altstadt und die Wehrtürme direkt am Fluss. Besonders beeindruckend sind die Basilika der Mutter der Barmherzigkeit inmitten der Stadt und das jüdische Viertel am Ufer der Drau mit der Synagoge und dem Jüdischen Turm. Der Besuch des jüdischen Viertels mit der Altstadt Lent und der Draupromenade sind Pflicht bei einem Ausflug nach Maribor. Stadtbild MariborAusflug Maribor AltstadtAltstadt Lent MariborPromenade MariborAlte Stadtmauer Mariborjüdisches Viertel MarburgMaribor InnenstadtGassen Altstadt MariborAltstadt Maribor Slowenien

Wein, Kulinarik und hippe Lokale

Der Wein prägt die ganze Region rund um Maribor. Mittlerweile hat hier ein richtiger Wein-Tourismus entwickelt, der vor allem rund um die Alte Rebe entstanden ist. Die älteste Weinrebe der Welt (eingetragen ins Guinnessbuch der Rekorde) rankt seit dem Mittelalter an der Fassade eines Hauses in der Altstadt von Maribor, direkt am Ufer der Drau. Seit über 400 Jahren konnten ihr weder Brände noch Kriege und auch nicht die Reblaus etwas anhaben, was wahrhaftig einem Wunder gleicht. Sie trägt auch heute immer noch Früchte der Sorten Schwarzsamtene bzw. Blauer Kölner. Im Haus der Alten Rebe gibt es für die Besucher eine Vinothek, ein Souvenirgeschäft und köstliche slowenische Schokolade. Das Haus gilt auch als Pilgerstätte für Wein und der Weinkultur in Slowenien. Es lohnt sich, die Alte Rebe bei einem Ausflug nach Maribor aufzusuchen. Haus der Alten RebeWeinkultur in MariborIn der Innenstadt von Maribor gibt es viele stylische und hippe Lokale, wo man wirklich lecker und günstig essen kann. Wir haben das Kavarna Q in der Slovenska ulica 9 entdeckt und uns vom stylischen Ambiente sofort angezogen gefühlt. Das Restaurant überzeugt mit leckeren, frischen Gerichten und einem ausgefeilten Konzept. Die Auswahl der Speisen ist vielseitig und perfekt für den kleinen oder großen Hunger. Es gibt Gerichte wie Wraps, Burger und Pfannengerichte aber auch Kuchen und Eis, alles regional hergestellt von Teta Frida, einer Manufaktur in Slowenien. Die Bedienung ist freundlich und nett und wir haben hier für das Essen mit Getränken nur knappe € 22,– bezahlt. Der Besuch lohnt sich, nicht nur der Preise wegen!Empfehlung Restaurant in MariborLokaltipp MariborLokaltipp Maribor InnenstadtMaribor Ausflug gut essen

In der Vetrinjska ulica 30 haben wir auch noch das Café Pisarna entdeckt. Hier gibt es einen Co-Working Space mit einem leckeren Kaffee und genügend Platz zum Arbeiten, surfen oder quatschen in heller und freundlicher Atmosphäre.

Internet Café in Maribor

Shopping: handgemacht und regional

Ich bin ja absolut kein Fan davon, bei Städtetrips stundenlang durch Einkaufszentren und Shoppingtempel zu laufen. Dafür ist mir die Zeit wirklich zu schade. In Maribor ist das auch nicht unbedingt notwendig, denn wer ein wenig bummeln und einkaufen möchte, der wird auch garantiert in den Straßen der Altstadt fündig. Hier gibt es unzählige kreative und interessante Läden, die Mode, Schmuck und vieles mehr anbieten. Egal ob Upcycling-Handtaschen, regionale Köstlichkeiten oder handgemachte Einzelstücke: in den Gassen rund um den Glavni trg gibt es alles, was das Herz begehrt.Shoppen in MariborEinkaufsstraßen in MariborUpcycling shoppen in MariborEinkaufen in Slowenien

Street-Art

Ihr seid Fans von urbaner Kunst? Dann werdet ihr in Maribor sicherlich auf eure Kosten kommen! Wir haben rund um das Jüdische Viertel lässige Kunstwerke (und auch interessante Bars) entdeckt.

Du liebst Street-Art und möchtest mehr davon sehen? Dann schau mal beim Blog Gin des Lebens vorbei. Hier findest du viele Tipps von Bloggern für die besten Spots für Streetart.
Streetart in Maribor
beautiful Streetart Maribor

Kultur und viele Veranstaltungen

Neben dem Besuch von Weinkellern und dem Weinbaumuseum dreht sich in der Stadt an der Drau auch im Jahreskreis fast alles um das Thema Wein. In der ehemaligen Kulturhauptstadt gibt es Ende Juni das Lent Festival, eine der größten Open Air Veranstaltungen in Europa. 9 Tage lang gibt es hier über 400 Events mit 3.00o Künstlern zu besuchen. Egal ob Street-Food, Comedy oder Konzerte – hier ist hier alles dabei, was Spaß macht.Anita bei der Arbeit

Ab Anfang Oktober steht alles im Zeichen der Alten Rebe, der zu Ehren auch ein eigenes Fest rund um die Wein-Kulinarik abgehalten wird.

Maribor lockt aber auch mit vielen Museen, Aussichtspunkten, historischen Plätzen und Gebäuden und Aktivitäten am Fluss. Auch bei einem mehrtägigen Aufenthalt in der slowenischen Steiermark kommt hier garantiert keine Langeweile auf.Maribor im HerbstDrauufer in MariborAlte Brücke in Maribor

Ich hoffe, ich konnte euch einen Ausflug oder Citytrip nach Maribor ein wenig schmackhaft machen. Gefällt euch mein Beitrag über diesen slowenischen Städtetrip? Habt ihr Maribor vielleicht schon einmal besucht und noch weitere interessante Tipps für meine Leser? Ich freue mich über eure Kommentare.

Alles Liebe,
Anita Maribor Slowenien. Warum es sich lohnt, die zweitgrößte Stadt in Slowenien zu besuchen

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

3 Kommentare

  • Antworten Ines

    Ein sehr schöner Beitrag und danke für den coolen Streetart-Tipp 🙂
    liebe Grüße
    Ines

    10. Juni 2018 at 8:30
  • Antworten Sigi Ruhl

    Voll die schönen Eindrücke. 🙂 Ich seh schon, dass ich auch bald wieder einen Ausflug nach Maribor starten sollte.

    18. März 2018 at 12:09
    • Antworten Anita

      Hallo Sigi, schön dass du auf meinem Blog vorbeischaust. Oh ja, ich war ganz begeistert von Maribor, so eine entzückende Stadt

      18. März 2018 at 13:10

    Hinterlasse eine Antwort

    mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu