Folge mir:

London

London, perfekt für einen Kurztrip

Die Stadt an der Themese eignet sich hervorragend für einen Mädels-Kurztrip. Dabei können Kunst, Kultur und Shopping sehr gut miteinander verbunden werden. Meine Freundin Petra und ich heben im Juni 2011 für 4 Tage nach London ab.

Wir checken im Hoxton Hotel ein, einem Business Hotel  das auch bekannt dafür ist, die Zimmer oft bei günstigen Auktionen zu offerieren. Wir haben zwar leider nicht so ein Schnäppchen ergattert, aber trotzdem ganz günstig gebucht, da die Preise am Wochenende niedriger sind als an Werktagen. Das Hoxten liegt in der Great Eastern Str. in Shoreditch, nur wenige Minuten von der U-Bahn Station Old Street entfernt. Die Zimmer sind klein, aber fein, für einen Kurztrip ist das Hotel optimal.

Für einen kurzen Aufenthalt in einer Großstadt eignet sich eine Hop on hop off Tour am besten um in kürzester Zeit etwas Sightseeing zu machen und auch um auf dem schnellsten Weg die wichtigsten Touristenstationen in der City besuchen zu können.

Portobello Market

Bevor wir jedoch mit dem Bus loslegen, wandeln wir auf den Spuren des bekannten Films „Notting-Hill“ und fahren mit der „Tube“ zur besagten U-Bahn Station um von dort aus den Portobello Market zu besuchen. Wir sind an diesem Tag schon zeitig in der Früh unterwegs, da sich am späteren Vormittag bereits Menschenmassen durch die Aussteller und Geschäfte drängen. Wir stöbern durch die vielen Stände kaufen Souvenirs für zu Hause.

portobello market london

British Museum

Hier bestaunen wir in erster Linie das wunderschöne Bauwerk mit dem aus einer Stahl-Glas-Konstruktion überdachten Innenhof. Wir schlendern u.a. durch die Ägyptische Sammlung und verweilen ein wenig an dem geschichtsträchtigen Ort. Vor dem Museum genießen wir ein wenig die wärmenden Sonnenstrahlen im kühlen London, bevor wir vor dem Museum die Tickets für den Touristenbus lösen und mit diesem weiterfahren.

Wir durchqueren die Stadt, kommen bei allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, Plätzen und Palästen vorbei und steigen schließlich bei Madame Tussaud‘s aus um die Wachsfiguren berühmter Menschen zu besuchen. Ein kurzer Zwischenstopp in der Oxfort Street darf anschließend nicht fehlen, schließlich darf man diese Shoppingmeile bei einem Mädelsurlaub nicht auslassen.

Den Abschluss unser Tour mit dem Bus machen wir am Trafalgar Square.

hop on hop off Tour London

Am Abend machen wir uns noch auf in das Londoner Nightlife, wo wir ein paar typische Pubs und Lokale unsicher machen.

Hyde Park, Buckingham Palace, Westminster Abbey

Am nächsten Morgen möchten wir uns Trooping the colour, die Geburtstagsparade der Queen ansehen, leider sind aufgrund von Terrorwarnungen einige U-Bahn-Linien gesperrt, wodurch wir es nicht rechtzeitig zum Buckingham Palace schaffen. Wir besteigen stattdessen wieder den Touristenbus und lassen uns bei leichtem Nieselwetter durch die Stadt chauffieren. Wir legen den ersten Stopp beim Kaufhaus Harrod’s ein, danach geht es weiter zum Hyde Park und zur Speachers Corner.

Anschließend besuchen wir noch die Westminster Abbey und den Buckingham Palace, wo wir uns aufgrund eines Wolkenbruchs jedoch leider nicht zu lange aufhalten können. Nachdem wir noch über die Tower Bridge gefahren sind und an Big Ben vorbeikommen machen wir noch einen Abstecher zur St. Paul’s Cathedral.

Sightseeing in London

London Eye

Ein besonderes Highlight unserer Reise wartet im Anschluss daran auf uns: wir besuchen das London Eye, das Riesenrad an der Themse. Nach einem 4D-Kurzfilm geht es hoch hinaus über die Dächer der Stadt, der Ausblick ist wirklich einmalig und wir schießen tolle Fotos und genießen den Blick über die Stadt aus der Glaskuppel.

Am Abend flanieren wir noch ein wenig durch die Straßen von London und gehen Burritos essen, bevor wir den Tag dann bei einem Cocktail im Hoxton Grill ausklingen lassen und uns auf den Heimflug einstimmen, der uns am nächsten Vormittag wieder auf das europäische Festland zurückbringt.

 

Was sind deine London-Tipps? Ich freue mich auf Infos in den Kommentaren

Alles Liebe,

Anita

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

No Comments

Hinterlasse eine Antwort