Folge mir:

8 Tipps für die erste Kreuzfahrt

Dieser Beitrag enthält Werbung für Costa Kreuzfahrten 

Kreuzfahrten erfreuen sich bei vielen immer größerer Beliebtheit. Kreuzfahrt Neulinge haben aber oft großen Respekt vor der Buchung einer Schiffsreise.  Viele tun sich einfach schwer,  aus dem überaus großen Angebot an Schiffen, Routen und Kabinentypen die richtige Wahl zu treffen. Dieser Beitrag soll daher eine kleine Hilfestellung für die Buchung deiner ersten Kreuzfahrt sein.athen-hafen-kreuzfahrt

1) Route oder Destination als Entscheidungskriterium

Der Komfort, den eine Kreuzfahrt mit sich bringt, ist für mich das unschlagbare Kriterium schlechthin, einmal eine Schiffsreise zu buchen. In kurzer Zeit kannst du viele Destinationen besuchen. Du bist während der ganzen Reise auf deinem schwimmenden Hotel unterwegs. Auf das lästige Kofferpacken, das du oft bei Rundreisen im Bus oder Auto bewältigen musst, kannst du verzichten. Das enorme Angebot an Schiffen und Routen sorgt jedoch oft für die Qual der Wahl. Die Wahl der Route oder der Wunsch, eine bestimmte Destination zu besuchen, kann so das übergroße Angebot schon ein wenig eingrenzen. Ist es dir völlig egal, wo deine Reise hingehen soll, dann gibt es immer wieder günstige Schnäppchen oder Restplätze für Kreuzfahrten zu finden.Ibiza-Kreuzfahrt-westliches-mittelmeer
Ich gehöre eher zu denjenigen, die lieber nichts dem Zufall überlassen. Wie ich bereits hier am Blog erzählt habe, geht es für mich im Spätsommer mit einer größeren Gruppe auf eine Kreuzfahrt. Die Reise sollte ins östliche Mittelmeer gehen. Einige von uns wollten unbedingt einmal nach Mykonos, andere nach Santorini und eine Freundin nach Dubrovnik. Der Reisezeitraum sollte Anfang September sein. Wir wollten eine Reise ab Venedig oder Triest buchen, da diese beiden Häfen von Kärnten aus ganz unkompliziert zu erreichen sind. Diese Kriterien haben uns durch den Kreuzfahrts-Angebots-Dschungel gelotst. Im Endeffekt blieben für uns nur noch zwei Anbieter übrig, wobei die Wahl dann aufgrund der Bord-Facilities auf die Costa Kreuzfahrten fiel. So werden wir nun in 7 Tagen Bari, Korfu, Santorini, Mykonos und Dubrovnik zu sehen bekommen.Venedig-Kreuzfahrt-Mittelmeer

2) Häfen & Ausflüge

Um wirklich so viel wie möglich aus deiner Kreuzfahrt zu machen, solltest du dich auch unbedingt über deine Anlegehäfen erkundigen. Was gibt es zu besichtigen, was kannst du dort alles erleben? Ist es möglich, Ausflüge auf eigene Faust zu unternehmen oder solltest du diese besser über die Reederei buchen? Die Antwort auf diese Fragen hängt natürlich sehr stark von deinen individuellen Vorlieben und Bedürfnissen ab. wenn du nur einen Spaziergang durch die Stadt, eine Stadtrundfahrt oder ähnliches machen möchtest, dann kannst du das auch immer auf eigene Faust machen. Spezielle Ausflüge, wie zum Beispiel zu Inka-Städten in Mexico oder spezielle Abendteuer-Touren, buchst du besser über die Reederei. Ausflüge, die über den Kreuzfahrt-Anbieter gebucht werden, sind nicht kostenlos. Dafür sind sie aber oft sehr einfach und bequem buchbar und du musst dir keinerlei Gedanken darüber machen, auch wieder rechtzeitig am Schiff zu sein. Denn darauf solltest du unbedingt achten: das Schiff wartet nicht auf dich! Verpasst du es bei einem Landgang, so musst du es selbst organisieren, ihm nachzureisen. Die meisten Ausflüge an Land kannst du oft schon vorab buchen. Auch direkt an Bord gibt es noch die Möglichkeit, dich an einem eigens dafür eingerichteten Schalter beraten zu lassen.

Ausflug-Bari-Alberobello

Foto Pixabay

3) Unterhaltung & das große Angebot am Schiff

Moderne Kreuzfahren werden heutzutage von einem Wort geprägt: Entertainment. Und das gibt es von früh bis spät. Bei jeder Reederei und auf großen wie auch kleineren Schiffen. Ob eine Boulderwand, Laufstrecke oder Fitnesscenter für Sportbegeisterte oder Tanzkurse, Bingo und Shuffleboard für Junggebliebene. Wer es lieber gemütlicher mag, der kann bei den Pools oder auf den Sonnendecks ein feines Plätzchen suchen. Abends sind Shows, Comedy-Vorstellungen oder Musicals ein fixer Bestandteil des Bordprogramms. Wem das alles noch nicht reicht, der kann sich im Casino oder an den vielen Bars die Nächte um die Ohren schlagen. Jedes Schiff hat sein eigenes Boardprogramm und seine Events. Ein Überblick über das jeweilige Tagesangebot an Bord liegt meistens als Information in der Kabine auf.

Reeling-Kreuzfahrtschiff

Foto via Pixabay

Die Bord-Facilities sind auch immer in der Reisebeschreibung enthalten und können auch als Buchungskriterium herangezogen werden. Du bevorzugst lieber ein großes Schiff mit 12 Bars und 4 Restaurants gegenüber einem kleineren Schiff mit “nur” 7 Bars und 3 Restaurants? Dieser Punkt kann deine Reisebuchung entscheidend beeinflussen. Auch für Familien und Kinder wird auf den Schiffen viel geboten. Für Familien können Kreuzfahrten auch oft echte Preisknaller sein, informiere dich hier über spezielle Angebote.

4) Kabinen – die Qual der Wahl

Bist du lieber ständig an Deck, an der Bar und du nimmst gerne am Bordprogramm teil? Du benötigst die Kabine nur zum Schlafen und Duschen? Dann kann eine Innenkabine völlig ausreichend für deine Schiffsreise sein. Verbringst du jedoch auch gerne mal ein paar ruhige Stunden ohne Trubel auf deinem eigenen Balkon, in denen du nur das Rauschen des Meeres hören willst? Dann musst du eine Balkonkabine nehmen. Dazwischen gibt es noch die Außenkabinen, die durch ein Fenster zumindest einen Blick auf die See bieten. Wenn du über ein größeres Reisebudget verfügst, dann kannst du auch mit einer Suite liebäugeln. Ich persönlich bin eher der Typ “Balkonkabine”. Ich liebe es, beim Schlafen das Rauschen des Meeres zu hören und den Sonnenauf- under -untergang von meinem Balkon aus bewundern zu können. Es ist außerdem auch ein Highlight, das Einlaufen in einen Hafen von der eigenen Kabine aus beobachten zu können.balkonkabine-schiff

Ein Preiskriterium ist auch noch die Lage der Kabine an Bord. Die unteren Decks sind günstiger, die oberen Decks teurer. Die Nutzung des Spa-Bereichs ist meistens gegen Aufpreis, wofür oft eine gewisse Kabinen-Kategorie gebucht werden muss. Bei Buchung einer Kreuzfahrt weißt du dann schon ganz genau, welche Kabine für dich auf deiner Reise reserviert wird. Frühbuchen bei Kreuzfahrten lohnt sich immer im Gegensatz zu Last-Minute-Buchungen. Da sind dann meist auch noch die begehrtesten Kabinen verfügbar. Für fast alle Kreuzfahrten steht meistens auch ein Kontingent an “Glückskabinen” bereit. Da wird die Kabinennummer von der Reederei zugeteilt, Kundenwünsche zur Lage werden nicht berücksichtigt, nur der Kabinentyp wird garantiert. Die Buchung einer Glückskabine ist auch günstiger als die Entscheidung für eine fixe Kabine.

Costa-Kreuzfahrtschiff

Foto via Pixabay

5) Getränkepakete – ja oder nein?

Jede Reederei bietet unterschiedliche Pakete an, die auch für einen entspannten Urlaub sorgen. Gerade bei einer größeren Runde mit Freunden, in denen auch nach dem Abendessen mal ein Cocktail an der Bar getrunken wird, zahlt sich ein Getränkepaket aus. Wenn du nur ein Glas Wein zum Abendessen bevorzugst, dann entscheidest du dich für ein “kleineres” Getränkepaket. Willst du jedoch nicht auf den uneingeschränkten Genuss von Mixdrinks, Frozen Drinks, alkoholfreie Getränke oder Kaffee verzichten, dann zahlt sich ein umfangreiches Getränkepaket in jedem Fall aus. Die Preise für Drinks auf dem Schiff sind eher hoch, weshalb sich ein “Sorglos-Paket” durchaus auszahlen kann. Ich glaube, dass es sich zumindest lohnt, ein kleines Paket hinzuzubuchen.

getränke-schiffsreise

6) Bargeld an Bord & Trinkgeld

Auf dem Schiff wird alles über die Bordkarte bezahlt. Diese bekommst du beim Einschiffen im Hafen und sie ist dein wichtigster Begleiter auf deiner Kreuzfahrt. Die Bordkarte ist dein Kabinenschlüssel, du benötigst sie aber auch immer wenn du in einem Hafen von Bord gehst oder auch wieder zurück aufs Schiffs möchtest. Du musst sie daher hüten wie deinen Augapfel. Das Verlieren deiner Bordkarte während der Kreuzfahrt kann zu unangenehmen Problemen führen, mit denen du dir deine Reise nicht vermiesen möchtest.

Kreuzfahrt-Santorin

Foto via Pixabay

Bei den meisten Reedereien ist ein Trinkgeld für das Bordpersonal schon im Reisepreis inkludiert. Es steht dir jedoch frei, den Crewmitgliedern noch ein persönliches Trinkgeld zukommen zu lassen. Darüber freut sich an Bord, der dein Gepäck auf die Kabine bringt oder dein persönlicher Stuart, der dir täglich deine Kabine reinigt. Auch der Barkeeper wird dich noch freundlicher bedienen, wenn du ihm mal ein paar Euro Trinkgeld gibst.

7) Dresscode auf der Kreuzfahrt

Die meisten Klischees rund um Kreuzfahrten ranken sich um den Dresscode an Bord. Ich kann dich nun beruhigen, denn fast alle Reedereien verzichten mittlerweile auf den Smoking für den Herrn und das Abendkleid für die Dame. Bei Costa Kreuzfahrten wird eine sportlich-legere Kleidung empfohlen. Das bedeutet beim Abendessen lange Hosen und geschlossene Schuhe bei Herren. Als Dame bist du mit einer Hose und Bluse oder mit einem schönen Sommerkleid immer passend gekleidet. Da es in den Restaurants oft stark klimatisiert ist, empfehle ich dir, auch immer einen Schal oder eine dünne Jacke dabeizuhaben. Auch an Deck kann es abends oft kühl werden. Da ist eine dünne Jacke dann oft Gold wert. Wenn du dich gerne besonders schick machst, dann kannst du das auf einer Kreuzfahrt natürlich immer machen.Shoppen in Monte Carlo

8) Handyempfang & WiFi

Auf hoher See gibt es keinen Empfang für dein Mobiltelefon. Wenn dir doch eine angezeigt werden sollte, dann kann das eine Satellitenverbindung sein, die dir sehr teuer kommen kann. Eine Kreuzfahrt ist also perfekt, wenn du mal offline sein möchtest. Mittlerweile kannst du auf Schiffen auch schon unterschiedliche Wlan-Pakete dazubuchen damit du deine Lieben daheim mit Fotos auf dem Laufenden halten kannst.

kreuzfahrt-santorin

Foto Pixabay

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag Lust auf eine Kreuzfahrt gemacht habe. Im September kann ich dir dann alle Infos zu unserer Reise durch das östliche Mittelmeer mit der Costa Deliziosa geben. Ich werde versuchen, Ausflugstipps für die Häfen in Bari, Korfu, Santorin, Mykonos und Dubrovnik geben zu können.

Gefällt dir der Artikel? Dann merke ihn dir doch auf Pinterest

Buchung Schiffsreise Tipps

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

6 Kommentare

  • Antworten Michelle | The Road Most Traveled

    Man kann bei einer Kreuzfahrt so viele tolle Orte sehen.
    Aber irgendwie bin ich kein Fan von Kreuzfahrtschiffen.
    Ich persönlich reise lieber mit Bus und Bahn und längere Strecken auch mit dem Flugzeug.
    Aber ihr habt tolle Ziele gesehen!

    Herzliche Grüße,
    Michelle

    9. August 2018 at 11:09
    • Antworten Anita

      Ich mag Busfahrten irgendwie nicht so gerne… da fühle ich mich zu sehr eingeengt 😉

      20. August 2018 at 19:43
  • Antworten Marion

    Nette Zusammenfassung. Bei Aida hatten wir wifi an Board. Wünsche dir eine schöne Reise! Lg Marion

    29. Juli 2018 at 10:55
    • Antworten Anita

      Danke für diese Info, liebe Marion! Bei RCI und Costa kann man Wifi dazukaufen. Ich freue mich schon sehr auf die Kreuzfahrt! LG, Anita

      30. Juli 2018 at 13:51
  • Antworten Vera Z

    Ein sehr ausführlicher und informativer Beitrag! Wirklich toll A da bekommt man Lust auf eine Kreuzfahrt 🚢
    Liebe Grüße, Vera

    29. Juli 2018 at 7:04
    • Antworten Anita

      Hi Vera!Danke für dein Feedback. Ja, eine Schiffsreise ist wirklich ein schönes Erlebnis und auch mit Kindern sehr interessant. Da gibt es unglaubliche Angebote!

      30. Juli 2018 at 13:49

    Hinterlasse eine Antwort

    mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu