Folge mir:

4 Tage in Paris: 16 Tipps & Highlights für einen unvergesslichen Citytrip

Paris ist eine außergewöhnliche Stadt, die begeistert und fasziniert. Von ikonischen Sehenswürdigkeiten bis hin zu versteckten Ecken bietet die französische Hauptstadt für jeden Besucher etwas Besonderes. Historische Wahrzeichen, malerische Straßen und köstliche Leckereien machen diesen Citytrip zu etwas Außergewöhnlichem.

In diesem Artikel möchte ich meine unvergessliche Highlights verraten, die deinen Aufenthalt in Paris zu einem unvergesslichen Erlebnis machen werden.

1) Ein Abend voller Glanz und Glamour im Moulin Rouge

Das Moulin Rouge ist mehr als nur ein Cabaret. Es ist eine legendäre Institution und ein Symbol für die lebendige Kultur von Paris. Seit seiner Gründung im Jahre 1889 hat das Moulin Rouge bereits unzählige Besucher aus der ganzen Welt angezogen und begeistert. Ein Besuch in diesem berühmten Kabarett verspricht einen Abend voller Glanz, Glamour und unvergesslicher Unterhaltung.

Hier kann man den Alltag hinter sich lassen, in die pulsierende Atmosphäre des Belle Époque eintauchen und sich von den wunderschönen Tänzerinnen und ihren schillernden  Darbietungen verzaubern lassen. Mit atemberaubendem Tanznummern und opulenten Kostümen kann im Moulin Rouge die Essenz des Pariser Nachtlebens in seiner reinsten Form erlebt werden. 

Für einen unvergesslichen Abend im Moulin Rouge ist es ratsam, den Besuch frühzeitig zu planen und die Tickets im Voraus zu buchen. Die Shows werden an ca. 10 Monaten im Jahr 2 x täglich aufgeführt und sind immer ausverkauft. Es ist möglich, ein Galadinner mit Ticket oder nur Tickets zu reservieren. Die Tickets oder sogar die Abendvorstellung mit Galadinner sind wahrlich kein Schnäppchen. Der Besuch ist aber definitv jeden Cent wert! Ich habe noch nie etwas Vergleichbares gesehen. Angemessene, elegante Kleidung sollte unbedingt im Gepäck sein, um den Glamour des Abends zu unterstreichen und dieses außergewöhnliche Erlebnis genießen zu können.

Tickets für das Moulin Rouge buchst du am besten direkt über die offizielle Seite und nicht über irgendwelche anderen Anbieter. 

2) Ein Spaziergang durch den Jardin de l’Hôtel de Sully

Der Garten des Hôtel de Sully ist eine Oase der Ruhe im Herzen von Paris. Diese reizvolle und kostenlos besuchbare Gartenanlage, die zum historischen Hôtel de Sully gehört, lädt Besucher dazu ein, einen Moment der Entspannung und Ruhe im Trubel der Weltstadt zu genießen. Beim Schlendern durch die gepflegten Rasenflächen, können die blühenden Blumenbeete bewundert werden. Dieses versteckte Juwel verzaubern jeden Besucher mitten in Paris. Direkt angrenzend ist die Rue Saint Antoine, die dann in die Rue de Rivoli übergeht. Beide Straßen sind tolle Einkaufsstraßen mit Boutiquen, Flagshipstores und Cafés. Die Gärten grenzen auch an den Place des Vosges. 

3) Place des Vosges

Der Place des Vosges ist einer der ältesten und schönsten Plätze von Paris. Mit seinen eleganten Arkaden, dem majestätischen Brunnen und den gepflegten Grünflächen ist dieser historische Platz ein beliebtes Ziel für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Bei einem entspannten Spaziergang entlang der gepflasterten Wege kann die beeindruckende Architektur der Gebäude bewundert werden, die so viel Geschichte verströmen.  

4) Beste heiße Schokolade von Paris: Pâtisserie Carette

Eine Reise nach Paris wäre nicht vollständig ohne den Genuss einiger süßer Leckereien. Die Patisserie Carette ist eine renommierte Konditorei am Place des Vosges, die für ihre köstlichen Gebäcksorten und kunstvollen Desserts bekannt ist. Traditionelle französische Leckereien wie Macarons, Eclairs und Törtchen  werden hier neben pikanten Köstlichkeiten in der Vitrine präsentiert. Das absolute Highlight ist die heiße Schokolade im Café Carette.

5) Spaziergang entlang der Seine mit den Bouquinisten

Die Seine ist die Lebensader von Paris, und ein Spaziergang entlang der Uferpromenade ist ein Muss für jeden Besucher. Besonders reizvoll ist es, bei einem Bummel die Stände der Bouquinisten, den traditionellen und historischen Bücherständen, die entlang der Seine aufgereiht sind, zu durchstöbern. Hier können handgefertigte Kunstwerke, antiquarische Bücher, Souvenirs und andere Fundstücke erworben werden.

6) Die schönste Brücke von Paris: Ponte Alexandre III

Die kunstvoll gestaltete Bogenbrücke aus dem späten 19. Jahrhundert ist zweifellos eine der schönsten Brücken von Paris. Mit ihren prächtigen Skulpturen, vergoldeten Verzierungen und atemberaubenden Ausblicken auf die Seine und den Eiffelturm ist diese Brücke ein wahres Meisterwerk der Belle Époque. Beim Schlendern über die Brücke kannst du außergewöhnliche Panoramablicke genießen und unvergessliche Erinnerungsfotos machen.

7) Beste Aussicht auf den Eiffelturm: Place du Trocadéro

Der Place du Trocadéro bietet den spektakulärsten Ausblick auf das Wahrzeichen von Paris: den Eiffelturm. Es ist wunderbar, hier Zeit zu vertrödeln, um die einzigartige Architektur des Turms zu bewundern. Von hier aus können die besten Fotos von und mit dem Pariser Wahrzeichen gemacht werden. 

Herzenstipp: Den Besuch des Eifelturms selbst kann man sich sparen. Der Besuch ist teuer, laut, extrem stressig weil total überfüllt und wird meiner Meinung nach absolut überbewertet. 

8) Quartier Latin – Restaurants und Nachtleben

Das Quartier Latin ist bekannt für seine lebendige Atmosphäre, seine engen Gassen und seine Vielzahl von gemütlichen Restaurants und Cafés. Besonders am Abend erwacht das Viertel zum Leben, wenn die Menschen die Straßen füllen. Hier kannst du ein entspanntes Abendessen in einem der authentischen Restaurants genießen und das wahre Pariser Nachtleben und Lebensgefühl genießen.

9) Basilika Sacré-Cœur

Die Sacré-Cœur Basilika auf dem Montmartre-Hügel ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Paris. Mit ihrer markanten Kuppel, den weißglänzenden Fassaden und der atemberaubenden Aussicht auf die Stadt ist diese Basilika ein wahres Juwel der Pariser Architektur. Die Basilika ist ein typischer Ort für Paare und gilt als einer der romantischsten Orte von Paris. Viele kommen hierher um Liebesschlösser an den Maschendrahtzäunen rund um die Basilika zu befestigen. 

10) Montmartre und Place du Tertre

Montmartre ist ein malerisches Viertel im Herzen von Paris, das für seine künstlerische Atmosphäre und seinen einzigartigen Charme bekannt ist. Beim Schlendern durch die engen Gassen können versteckte Kunstgalerien und besondere Läden und Cafés entdeckt werden.  Ein Abstecher zur Place du Tertre, einem belebten Platz, der von talentierten Straßenkünstlern und Malern bevölkert ist, darf beim Besuch von Montmartre nicht fehlen

11) Kulinarische Abenteuer entlang der Rue Moufftard und der Rue des Martyrs

Abseits der ausgetretenen Pfade der Touristenströme erwartet dich in Paris die Rue Mouffetard, eine  charmante Straße im Herzen des Quartier Latin. Sie ist ein Paradies für Gourmets, die hier dem Genuss fröhnen wollen. Engen Kopfsteinpflasterstraßen und historischen Gebäude verzaubern die Besucher. Beim Schlendern entlang traditioneller Bäckereien, Käseläden, Feinkostgeschäften und Straßencafés kannst du die einzigartige und lebendige Atmosphäre auf dich wirken lassen. 

Einer der Höhepunkte der Rue Mouffetard ist der berühmte Markt, der täglich frische Produkte und lokale Spezialitäten anbietet. Das bunte Treiben ist faszinierend, hier kannst du dich durch viele Köstlichkeiten probieren dich von den Aromen und Düften der französischen Spezialitäten verführen lassen.

Die Rue des Martyrs führt vom Viertel Montmartre bis Pigalle und ist eine gastronomische Schatztruhe im Herzen von Paris. Diese belebte Straße ist gesäumt von liebevoll gestalteten, traditionellen Bäckereien, Delikatessläden, Käseläden und vielem mehr. Hier kannst du dich durch köstliche französische Spezialitäten, wie frisch gebackene Croissants, herzhafte Käsesorten und aromatische Weine kosten. Hier kannst du die authentische Geschmacksvielfalt von Paris erleben und besonders die herrlichen Pariser Baguette kaufen.

12) Die überdachten Passagen von Paris

Die überdachten Passagen von Paris sind eine verborgene Schatztruhe der Stadt. Diese charmanten Gänge, die im 19. Jahrhundert erbaut wurden, beherbergen eine Vielzahl von Boutiquen, Cafés und Kunsthandwerksgeschäften. Das Schlendern durch die Passage Jouffroy und die Passage des Panoramas bietet sich besonders bei Regenwetter sehr gut an.  Die historische Architektur ist einzigartig und die Läden bieten jede Menge einzigartige Souvenirs und Geschenke.

13) Galeries Lafayette mit der beeindruckenden Kuppel

Die Galeries Lafayette ist ein Paradies für Shopping-Fans und Architekturliebhaber gleichermaßen. Besonders beeindruckend ist die gläserne Kuppel des Hauptgebäudes, die mit ihrer filigranen Struktur und den wunderschönen Glaselementen alle Besucher in ihren Bann zieht. Die einzigartige Atmosphäre dieses legendären Kaufhauses begeistert sogar jene, die nichts mit Luxus-Shopping am Hut haben. Von der Dachterrasse aus hast du einen tollen Blick auf die Stadt und der Paris-Schriftzug ist ein beliebter Fotospot.

Du kannst den Skywalk der Kuppel besuchen. Da der Andrang sehr groß ist, müssen Tickets vorab reserviert werden.  

 14) Kunst und Kultur im Louvre

Der Louvre ist eines der größten und renommiertesten Museen der Welt und ein absolutes Muss für jeden Kunstinteressierten. Hier können Meisterwerke wie die Mona Lisa und die Venus von Milo bewundert werden. Die Galerien und Ausstellungsräume dieses einzigartigen Museums sind beeindruckend. Der Louvre hat so viel Exponate zu bieten dass für den Aufenthalt mindestens 2 – 3 Stunden eingeplant werden können. Ich empfehle den Besuch frühmorgens einzuplanen und die Tickets für den Louvre vorab online zu reservieren. Ab den späten Vormittag bis nachmittags wird es extrem voll im Museum. 

15) Spaziergang entlang der Champs-Élysées

Was wäre ein Besuch in Paris, ohne auf der Champs-Élysées gewesen zu sein? Sie ist eine der berühmtesten Straßen der Welt und ein Symbol für den Glanz und die Pracht von Paris. Sie beginnt beim Triumphbogen und entlang dieser Avenue können luxuriöse Boutiquen und Cafés bewundert und die einzigartige Atmosphäre dieser Prachtstraße genossen werden. Auf dem Triumphbogen gibt es auch eine Aussichtsplattform. 

16) Entspannen im Jardin du Luxembourg

Der Jardin du Luxembourg ist ein idyllischer Rückzugsort im Herzen von Paris. Diese weitläufige Parkanlage lädt Besucher dazu ein, sich zu entspannen, spazieren zu gehen und die Schönheit der Natur zu genießen. Gepflegte Wege, üppige Blumenbeete und charmanten Parkbänke machen diesen Park zu einem ganz bezaubernden Ort in Paris. Es gibt viele Kioske, die Getränke, Eis und Snacks anbieten. 

Paris ist definitiv eine außergewöhnliche Stadt und jeder Besuch ein unvergessliches Erlebnis. Mit einem Abend im Moulin Rouge, einem Spaziergang entlang der Rue Mouffetard oder der Rue Marty kannst du eine ganz außergewönliche und charmante Seite von Paries kennenlernen. Tauche in das pulsierende Nachtleben von Paris ein, entdecken die verborgenen und auch wunderschön angelegten Gartenanlagen, die diese Stadt zu bieten hat. Durchstöbere die Schätze der Bouquinisten oder der kleinen Geschäfte in den überdachten Passagen und lasse dich komplett auf diese Stadt und seine vielen Gesichter ein. 

Du willst dich weiter von mir zu Reisen inspirieren lassen? Der letzte Citytrip führte mich nach London. Lies hier gerne noch ein wenig auf meinem Blog weiter: 


Transparenz:
Werbung, unbeauftragt!
Bei diesem Text handelt es sich um persönliche Empfehlungen, die eine werbende Wirkung haben könnten, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt oder bezahlt wurde! Unser Hotel und alle Restaurantbesuche sowie die Besuche der Sehenswürdigkeiten wurden zur Gänze von mir selbst finanziert
.

Vorheriger Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu