Folge mir:
meine Reisepläne 2017

Meine Reisepläne für 2017

Neues Jahr – neues Reiseglück

 

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass ich unter chronischem Fernweh leide. Schon im Dezember haben mich sehr viele aus meinem Umfeld nach meinen Reiseplänen für 2017 gefragt. Also… nachdem ich Anfang letzten Jahres schon Tipps für die Urlaubsplanung gegeben habe, präsentiere ich heute gerne meine Reisepläne 2017.

 

Reisepläne 2017 Spanien

Meine Wunschliste ist ja wie immer ewig lang und konkret habe ich erst eine Reise fixiert und gebucht. Im April mache ich zum ersten mal in meinem Leben eine Wanderreise.

Madeira – die Insel des ewigen Frühlings

Die Blumeninsel, wie sie auch noch genannt wird, ist für ihr sattes Grün und die üppige Pflanzenpracht bekannt. Madeira ist sehr beliebt bei naturverbundenen Menschen und soll ein echtes Wander-Eldorado sein. Ich reise mit meinen beiden Freundinnen Petra und Andrea dort hin, mit denen ich schon gemeinsam in Istanbul war. Wir schließen uns einer Reisegruppe an und freuen uns schon wahnsinnig auf dieses Naturerlebnis. Und natürlich auch besonders darauf, wieder einmal gemeinsam Zeit zu verbringen. Die Reise ist fix und fertig organisiert, wir brauchen uns also auch keine Gedanken über die Planung machen. Das habe ich schon lange nicht mehr gemacht und ich bin schon sehr gespannt darauf, was uns erwarten wird.

 

grüne_Insel_Madeira

sattes grün und eine üppige Vegetation

 

Madeira Reisepläne 2017

Schon Kaiserin Sisi war ein Fan von Madeira, und sie besuchte die Insel gerne zur Sommerfrische. Sisi wird dort immer noch sehr verehrt.
Die Insel soll zwar gut besucht sein, Massentourismus, hässliche Bettenburgen und Bausünden soll man hier jedoch nicht vorfinden. Für einen Badeurlaub sei Madeira eher nicht geeignet, für Aktivurlauber und Outdoor-Fans soll es aber wirkliche Highlights geben.

Ich bin neugierig, was das portugiesische Archipel zu bieten hat und freue mich auf die Wanderwoche im April.

 

Madeira-Reiseplanung

Madeira, Portugal

Sommerurlaub 2017 – Hellas?

Schon alleine wegen der bereits vielen fixen Termine in diesem Jahr machen Otmar und ich uns schon wieder Gedanken darüber, wo und wann wir unseren gemeinsamen Sommerurlaub verbringen könnten. Wieder einmal steht Griechenland ganz oben auf der Wunschliste. Ob wir es tatsächlich einmal auf eine der vielen Inseln in der Ägäis schaffen werden? Ich habe da irgendwie so meine Bedenken. Griechenland ist jetzt schon sehr gut gebucht.

 

meine_Reisepläne_Griechenland

blau-weiß: typisch griechisch

 

Ich kenne nur Rhodos und Zakynthos. Beides war für mich nicht soo berauschend, deshalb möchte ich unbedingt einmal auf die Kykladen. Bekannte von mir fahren schon jahrzehntelang nach Griechenland und schwärmen besonders von der Schönheit der Kykladen. Santorin finde ich schon sehr überlaufen, daher zieht es mich da nicht unbedingt hin. Auch wenn ich sehe, dass riesige Kreuzfahrtschiffe an so eine kleine Insel andocken, dann reizt mich das nicht unbedingt. Das gleiche Szenario spielt sich angeblich auf  Mykonos ab.

Paros, Naxos oder Samos würden mir daher eher zusagen. Bis jetzt haben wir uns aber noch nicht entschlossen – und auch noch kein Hotel gefunden, das uns so richtig gut gefällt. Hat vielleicht jemand ein paar Tipps für uns?

 

Traumstrände_Griechenland

 

Citytrips

Ob mit Freunden, meinem Partner, der Family oder vielleicht einmal ganz alleine: mindestens eine Städtereise wird es wohl auch 2017 geben.

New York City ruft immer noch sehr laut nach mir. Villeicht geht es sich im Herbst mal aus? Sonst werden sich meine Kurztrips eher in Europa abspielen. Wie immer ist Spanien dabei einer meiner Favoriten. Obwohl ich 2016 ein paar Tage in Barcelona verbracht habe, gibt es für mich auf der iberischen Halbinsel immer noch genug zu entdecken. San Sebastian und Bilbao im Norden oder Málaga im Süden sind ganz heiße Anwärter. Die liebe Fee, eine meiner Lieblings-Reisebloggerinnen, hat auf ihrem Blog schon einmal wunderschöne Eindrücke von Málaga gezeigt. Deshalb hat sich Málaga immer ein wenig in meinem Hinterkopf festgesetzt.

Madrid wäre natürlich auch ein heißes Eisen, nachdem ich so einen schönen Beitrag von Reise-bloggerin Christin gelesen habe.

 

malaga_reisepläne 2017

Málaga:  Südspanien zieht mich magisch an

 

 

Ich mag einfach das Flair in Spanien und Portugal. Das Essen und die warmen Temperaturen sind ein Garant für einn perfekten Aufenthalt. Davon kann ich gar nicht genug davon bekommen. Und wenn es mit dem Sommerurlaub in Griechenland nichts werden sollte, dann wird die Alternative sicherlich eine Küste Spaniens oder Portugals sein 😉

Sieht deine Reiseplanung 2017 auch eine Städtereise vor? Dann schau einmal auf dem Blog von Momondo vorbei: Da findest du echte “Hidden Gems” – verborgene Juwele. Städte die noch nicht unter Besuchermassen leiden und sehr viel zu bieten haben: Momondo Inspiration Städtereisen

 

Andalusien_Cadiz_urlaub

Cadiz 2015

 

Was sagst du zu meiner Bucket List für 2017?
Da ich ja bis auf Madeira noch nichts fixiert habe, bin ich für alle Vorschläge offen.
Hast du Reisetipps für mich? Ich bin neugierig und freue mich auf deinen Kommentar.

 

Alles Liebe,

Anita

 

Mit diesem Beitrag nehme ich auch an der Blogparade “Reisepläne 2017″ von Jessica vom Blog Yummy Travel teil

 

 

Einige Bildcredits zu diesem Beitrag stammen von unsplash.com und pixabay.com

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

7 Kommentare

  • Antworten Anna

    Das klingt spannend! Griechendland kann ich dir sehr empfehlen und New York ist immer eine Reise wert. Ich bin gespannt, welche Reisen du unternimmst. 🙂

    Herzlich,
    Anna

    8. Februar 2017 at 13:52
  • Antworten Martin

    Meine Freundin und ich lieben die Kykladen seit wir das erste Mal (Inselhopping) dort waren. Uns haben es aber besonders die kleinen Inseln angetan. Generell gilt bei den Kykladen: Inseln ohne Flughafen sind viel entspannter. Wir sind bei unserer Inselhopping Tour nach Athen geflogen und von dort aus die Inseln mit Fähren angefahren. Man kommt immer gut und billig in 2,3 Stunden zu der nächsten Insel. Sehr beeindruckt waren wir von Kythnos und Sifnos. Kythnos ist wirklich noch Griechenland wie aus einem Buch. Kaum Touristen. Wunderbar 🙂 Sogar eine Thermalquelle gibt es. Auf Sifnos ist schon mehr los. Aber immer noch sehr entspannt gegen Paros oder Mykonos. Nach Paros würde ich sogar mal wieder fliegen, da man ruhige und schöne Plätze findet. Im Hauptort selbst ist aber viel zuviel los….Mykonos hat uns nicht wirklich gefallen. Es gibt auch kaum schöne Strände… Gegen Santorin hatte ich auch immer Vorurteile. Aber: in der Nebensaison kann man es machen. Wir waren Ende Oktober dort. Wenig Touristen, obwohl noch immer genug los war. Und landschaftlich ist Santorin einfach ein Wahnsinn. Man kann schwimmen gehen, aber es gibt auch einen Berg mit 700 Hm. Zu Fuß ist sehr viel zu erreichen. Sehr schön fanden aber wir die zu Santorin gehörende Nachbarinsel Thirasia mit nur 150 Einwohnern. Hier findet man wirklich noch typisch griechisches Leben. Es kommen kaum Touristen rüber. Die Einwohner selbst sind aber auch recht glücklich darüber 😉 Beim nächsten Mal werden wir wohl wieder Inselhopping auf den Kykladen machen und wieder ein paar kleinere Inseln ansehen.

    9. Januar 2017 at 8:24
    • Antworten gailtalontour

      Hallo lieber Martin! Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und die tollen Insidertipps. Das freut mich sehr und ich muss gestehen, dass ich diese Inseln bis jetzt noch gar nie gehört habe. Meine Räder im Kopf rattern und demnächst wird schon recherchiert, ob das eine Alternative für uns wäre. Eines steht fest: Mykonos wird es wohl eher nicht. LG Anita

      9. Januar 2017 at 22:31
  • Antworten Gabi

    Au ja, Madeira ist schon lange mein Urlaubsziel, ich freue mich von deinen Erfahrungen zu hören! Wanderst du auch mit Christa? Na, dann lass dich überraschen, für mich geht es erst nach der Sommersaison wieder los. Im Mai starte ich nach Palma, liebe Grüße http://xn--gailtalglck-1hb.at/Blog/

    9. Januar 2017 at 8:01
    • Antworten gailtalontour

      Hallo liebe Gabi!
      Die Madeira Reise wird über die Naturfreunde unteres Gailtal organisiert, da schließe ich mich an. Hey, deine Palma Reise wird auch sicher toll! Ich liebe ja Spanien über alles, es wird dir sicher guttun nach der Wintersaison ein paar Tage Sonne zu tanken! GLG Anita

      9. Januar 2017 at 22:10
  • Antworten Kerstin

    Deine Reiseliste ist super <3 Ich würde da sofort bei jeder mitkommen 😀 Bei mir wird sich dieses Jahr leider nicht so viel ausgehen, obwohl ich so gerne mal nach Schottland möchte. Ich liebe ja die Outlander Serie und die Bücher und generell finde ich die Landschaft dort wunderschön. Wenn ich eine Bucket-Reiseliste hätte für 2017, dann würde ein Schottland Aufenthalt dort ganz oben stehen. Und ein Aufenthalt in der Wachau mit einer Schifffahrt auf der Donau <3 Ich freue mich jetzt jedenfalls schon auf deine Reiseberichte.
    LG Kerstin von http://www.visionaswunderwelt.at

    8. Januar 2017 at 15:51
    • Antworten gailtalontour

      Hey, liebe Kerstin! Ist denn das schon ganz fix, dass du heuer gar keine Reise machen kannst? Das ist ja schade, da ich weiß, dass du auch gerne reist. Schottland hat mich bis jetzt noch nicht so in den Bann gezogen – eher Skandinavien, wenn es mal in den Norden gehen sollte. Ich hoffe, dass meine Reiseberichte ein wenig alternativen Lesestoff für dich bieten werden. Alles Liebe, Anita

      9. Januar 2017 at 22:23

    Hinterlasse eine Antwort