Folge mir:
Tee + Couch + Katze = Hygge

8 Tipps wie du Hygge in dein Leben bringst

Hygge – die dänische Glücksformel

Bist du ein Mensch, der es gerne hyggelig mag? Nein? Bist du dir sicher? Ich bin begeistert von Hygge… sehr sogar.
Ach – du weißt nicht genau, was Hygge ist? Dann erkläre ich dir das gerne.

Hygge (das y wird dabei als Mischung zwischen i und ü gesprochen ) ist dänisch und DER Trendbegriff 2017. Und es gibt schon einen ziemlichen Hype um diesen “Lifestyle”. Der Glücksreport 2016 hat es zum wiederholten Mal bestätigt: die Dänen sind das glücklichste Volk der Welt. Und die Lebenseinstellung, in der Hygge eine zentrale Rolle spielt, kann jeder ganz leicht in seinen Alltag integrieren.
Ich persönlich finde Hygge echt genial, deshalb erkläre ich kurz, was es damit auf sich hat. Außerdem gibt es Tipps, wie du mehr Hygge in den Leben bringen kannst.
Fragst du dich jetzt warum du das machen solltest? Nun ja, wir streben doch alle immer danach, glücklicher und zufriedener sein zu wollen.
Die Dänen haben dafür offensichtlich das richtige Rezept gefunden: HYGGE!

 Hygge

Was ist Hygge?

Für Hygge gibt es keine direkte Übersetzung. Hygge kann auch nicht mit einem einzigen Begriff beschrieben werden. Es ist ein Gefühl von Wohlbefinden und Gemütlichkeit. Eine gewisse Atmosphäre, in der es heimelig ist, und man sich sicher fühlt. Hygge ist die Geborgenheit, die du spürst, wenn du es dir in deinem Kuschel-Outfit bequem machst und ein gutes Buch liest. Es ist aber auch ein wunderschöner Abend mit Freunden bei gutem Essen und schönen Gesprächen. Hygge hat viel damit zu tun, die einfachen Dinge des Lebens bewusst wahrzunehmen und zu genießen. Seine Luxushandtasche auf High-Heels auszuführen und Champagner-schlürfend belanglosen Small-Talk zu machen ist kein Hygge. Verstehst du den Unterschied? Hygge ist etwas Gemütliches, Bescheidenes, Intimes und eher Einfaches. Einerseits hat es sehr viel mit Gemeinschaft zu tun, andererseits kann es aber auch ein Moment sein, den du nur für dich alleine genießt.

 

Buch Meik Wiking

 

hygge zelebrieren

8 Tipps, wie du Hygge in dein Leben bringst

 

Licht & Kerzen

Der einfachste und schnellste Weg zu mehr Hygge ist ein paar Kerzen anzuzünden. Für die Dänen ist dies ohne stimmungsvolles Licht nicht denkbar. Laut Statistiken sind die Dänen europäische Spitzenreiter beim Pro-Kopf-Verbrauch von Kerzen. An zweiter Stelle liegen aber schon wir Österreicher. Vielleicht sind wir ja doch sehr Hygge-orientiert und wissen es nur nicht? Besonders in den Wintermonaten sind Kerzen perfekt, um mehr Licht und Wärme in unser Leben zu bringen.

Mit Lampen kannst du auch eine heimelige, stimmige Atmosphäre zaubern. Ein warmes, diffuses Licht, das vielleicht aus mehreren kleinen Lampen im Raum stammt, schafft einen hohen Hygge-Faktor in deinem Räumen. Zu Hause ist es einfach, mit Licht eine hyggelige Stimmung zu kreieren. Da wir ja einen Großteil unserer Zeit an unserem Arbeitsplatz verbringen, sollten wir es uns dort auch angenehmer gestalten. Schaffe eine angenehme Atmosphäre: mach es dir hyggeliger und das Arbeiten wird angenehmer für dich sein.

 

kerzen-licht-winterzeit

Zeit in geselliger Runde verbringen

Eine Gemeinschaft ist der Schlüssel zum Glück. Soziale Beziehungen spielen bei uns Menschen eine große Rolle ob jemand glücklich ist oder nicht.
Was gibt es schöneres, als einen Abend mit Freunden oder der Familie zu verbringen? Das Wichtigste dabei ist das Zusammen(er)sein. Das WIR ist spielt eine größere Rolle als das ICH. Jeder beteiligt sich an den Gesprächen, jeder darf erzählen und seine Meinung äußern. Niemand steht im Mittelpunkt. Das Leben ist kein Wettkampf und niemand muss den anderen übertrumpfen. Verbringe so einen Abend im Hier und Jetzt – und mach mal dein Handy aus. Genieße den Augenblick.

 

Christkindlmarkt_Klagenfurt-Glühwein

 

Eine nette Idee für einen hyggeligen Abend wäre es zum Beispiel auch, gemeinsam zu kochen. Jeder bringt ein paar Zutaten mit und daraus werden gemeinsam viele Köstlichkeiten gezaubert. Klingt toll, oder?

Hygge kann auch wunderbar im Sommer zelebriert werden: Was hältst du von einer Wanderung, die du auf einer Hütte in den Bergen ausklingen lässt?

Was ich besonders liebe, ist ein gemütlicher Grillabend bei meiner Familie zu Hause. Ein Sommerfest, wo jeder etwas mitbringt und wir gemeinsam bis zur späten Stunde zusammensitzen, lachen, essen und trinken. Das ist für mich der Inbegriff von Hygge.

 

Sündigen ohne Reue

Der Genuss von Süßem ist definitiv Hygge! Nahezu jeder Mensch nascht gerne. Das ist eine Art, nett zu sich selbst zu sein und sich selbst zu verwöhnen. Gemeinsames “Sündigen” ist noch viel hyggeliger. Ständig auf Diät zu sein und sich alles zu verbieten macht keinen Spaß und es ist auch nicht gut für deine Psyche. Ab und zu ein Stück Kuchen, dass du langsam und mit Genuss verzehrst, das ist doch OK  und dazu auch noch Hygge. Genieße den Moment und koste ihn voll aus. Hast du dabei auch noch Gesellschaft eines guten Freundes, mit dem du über Gott und die Welt quatschen kannst? Dann ist das doch ein perfekter Augenblick, oder?

 

Fika Schweden

 

 

Do it yourself

Wo ich schon beim Kuchen backen bin: alles Selbstgemachte ist viel mehr Hygge als das, was du fertig kaufen kannst. Backen, Kochen, Einkochen und Einmachen sind unglaublich entspannende Tätigkeiten. Du kannst das richtig zelebrieren und all deine Liebe hineinstecken. Alleine schon der Duft, der durch deine Wohnung strömt, wenn dein Backwerk im Ofen ist, sorgt für Hygge. Noch schöner wird das Gefühl, wenn du deine selbstgemachten Schätze gemeinsam mit deinen Liebsten isst. Die eigene Marmelade beim Sonntags-Brunch, oder Kuchen zum Nachmittags-Kaffee: Probier es mal, und du wirst spüren wie zufrieden und stolz dich das macht.

selbstgemachtes

also: Eingemachtes ist gut für die Seele

Getränke als Seelenbalsam

Vor allem warme Getränke haben einen hohen Hygge-Faktor. Wie tröstlich eine heiße Schokolade an einem kalten und feuchten Wintertag doch sein kann. Aber auch eine Tasse Tee oder Kaffee stehen ganz oben im Hygge-Ranking. Mach es dir zu Hause mit deinem Lieblingstee gemütlich und du zelebrierst es schon. Der dänische Lifestyle ist aber nicht nur etwas für Mädchen. Ein Feierabendbier mit deinen Freunden kann genauso hyggelig sein wie ein Kaffeeklatsch unter Frauen. Die Glücksformel ist eigentlich ganz einfach, oder?

 

Tee + Couch + Katze = Hygge

Home sweet Home

My home is my castle – und unser Zuhause ist auch unser Hygge Hauptquartier. Ist das nicht ein genialer Begriff? Besonders im Norden Europas spielt sich das soziale Leben hauptsächlich zu Hause ab. Während für die Spanier die Bar nebenan das eigentliche Wohnzimmer ist, ziehen die Nordländer es vor, zu Hause zu bleiben. Ich bin der Meinung, dass es bei uns im deutschsprachigem Raum ab einem gewissen Alter mindestens genauso ist.

Dein Zuhause kannst du ganz einfach hyggelig machen. Das Wichtigste ist eine kuschelige Ecke in deinem Heim, in die du dich am liebsten zurückziehst um ein gutes Buch zu lesen, oder deine Lieblinsserie zu gucken. Mit schönen Kissen, kuscheligen Decken und der richtigen Beleuchtung wird diese Insel zu deinem Zufluchtsort. Hier kannst du abschalten und Energie tanken. Die Dänen haben dafür sogar einen eigenen Begriff erfunden: hyggekrog. Mein hyggekrog ist unsere Couch im Wohnzimmer. Verziehe ich mich dorthin für ein paar Stunden mit einem Buch und einer Tasse Tee, dann ist das wie Kurzurlaub. Für mich ist es sehr wichtig, dass die Wohnung immer aufgeräumt ist und kein Chaos herrscht. Nur so fühle ich mich wohl und kann meine Hyggestunden genießen.

 

gemütlich machen couch

mein hyggekrog

 

Investiere ein paar Stunden und schaffe dir einen gemütlichen hyggekrog. Es ist ganz wichtig, damit du dich dort entspannen und Kraft tanken kannst. Oder du es zu einem Platz machst. an dem du so richtig kreativ werden kannst und die Ideen aus dir heraussprudeln können.

 

hygge-kissen-fell-couch

 

bequeme Kleidung

Das Um und Auf bei Hygge ist, sich wohl zu fühlen, dazu ist das “richtige” Outfit essentiell. Das erste, was mir dazu einfällt, sind ein kuscheliger Fleecepullover und Wollsocken, mit denen du es dir daheim gemütlich machst. Leider können ja die wenigsten von zu Hause aus arbeiten, und müssen das Hyggehauptquartier verlassen, um ihrem Brötchenjob nachgehen zu können. Ein bequemes Outfit für den Tag ist bei den Dänen immer klassisches “Smart Casual”. Das können ein schöner Strickpulli mit einem Hemd sein, dazu bequeme und locker sitzende Jeans. Diese Kombi ist sowohl für Damen als auch für Herren möglich. Ganz nett – und ein wenig schicker –  sind auch immer Blazer, die zu unifarbenen Shirts oder Blusen kombiniert werden. Es gibt dazu im Web auch viele Ideen zu dem Thema. Am besten du fragst Tante G. einfach mal: “How to dress danish” und sie spuckt dir 2.940.000 Ergebnisse aus.

 

Kuschelsocken-bequemes-Outfit

Kuschelsocken – ein Muss für mich zu Hause

richtiges Work-Life-Balance

Die Dänen machen es uns vor. Sie arbeiten im Schnitt nur 37,5 Stunden in der Woche und verlassen spätestens um 17.00 Uhr Ihren Arbeitsplatz. Vorgesetzte vermeiden Meetings am späten Nachmittag, damit Mitarbeiter, die Kinder haben, auch rechtzeitig nach Hause kommen. Für die Dänen ist es das Wichtigste, den Abend gemeinsam mit den Lieblingsmenschen zu verbringen. Dann wird gemeinsam gekocht und Zeit miteinander verbracht.

Wie schaut deine Work-Life-Balance aus? Siehst du deine Kinder regelmäßig vorm Schlafengehen? Hygge ist, wenn du einen arbeitsreichen Tag entspannt mit der Familie ausklingen lässt. Versuche, dieses Ritual in dein Leben zu integrieren. Es bringt nichts, spätabends nach Hause zu hetzen, um am nächsten Morgen übermüdet und gestresst weiterzuarbeiten. Du schaffst deshalb oft trotzdem nicht mehr von deinem Arbeitspensum. Geh ein wenig relaxter und entspannter an die Sache heran und schenke deiner Familie wertvolle Stunden.

Für mich ist ein langes, gemütliches gemeinsames Sonntags-Frühstück der Inbegriff von Glück und Zufriedenheit. Wenn wir keine Termine haben und stressfrei in den freien Tag starten, dann ist das Hygge pur und ein wichtiger Ausgleich für die Arbeitswoche. Meistens frühstücken wir daheim, oft gehen wir aber auch auswärts zum Brunchen und verwöhnen uns selbst so richtig.

 

brunch Sonntag

Sonntags-Brunch

 

Also, ich hoffe, meine dänischen Lifestyle-Tipps konnten dich ein wenig beflügeln. Ich werde mir das in Zukunft jedenfalls mehr zu Herzen nehmen und viel öfter gut zu mir selbst sein. Und die Dinge etwas gemächlicher angehen lassen. 

 

Hier findest du noch mehr Hygge-Inspirationen

Besuche mein Pinterest Mood Board für deine Hygge-Inspiration im Alltag.

Ich bin durch Bloggerin Steffi auf das Thema Hygge und das Buch von Meik Wiking aufmerksam geworden. Als ich es auf ihrem Instagram sah, war ich sofort neugierig und habe es mir über meinem lokalem Buchhändler besorgt. Viele der zuvor beschriebenen Ideen stammen teilweise aus diesem Buch. Es ist eine klare Kaufempfehlung, wenn du dein Leben hyggeliger machen willst.

Hygge wurde auch in den Tageszeitungen kürzlich oft behandelt. Der Kurier hat darüber geschrieben, warum die Dänen so glücklich sind. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat sogar ein Video über den Hygge-Lifestyle mit einem Interview von Meik Wiking veröffentlicht. Ich finde auch das Video von der Dänischen Tourismusseite ganz toll.

Auf der Seite von Stylebook gibt es Infos darüber, wie Hygge auch bei Fashion zum Trend wird.

 

Alles Liebe und schöne, hyggelige Stunden!

Anita

 

Merken

Merken

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

11 Kommentare

  • Antworten Natascha

    Liebe Anita,
    was für ein toller Bericht. Da kann ich mich gleich bei der Nase nehmen. Ich habe mir schon oft überlegt wie ich im täglichen Hamsterrad mehr Lebensqualität hinein bringe. Danke dir für die Tipps. Das Buch muss ich mir gleich einmal genauer ansehen.
    Alles Liebe
    Natascha

    30. Januar 2017 at 10:35
  • Antworten Sabrina

    Liebe Anita, danke für diesen tollen Beitrag. Ich habs die letzten Tage gleich umgesetzt und es mir daheim richtig schön hyggelig gemacht – es tut so gut!

    Mehr Hygge braucht die Welt 🙂

    Alles Liebe,
    Sabrina

    13. Januar 2017 at 20:09
    • Antworten gailtalontour

      Das freut mich, liebe Sabrina. Du hast absolut Recht: more Hygge for Life! Viele liebe Grüße 🙂

      15. Januar 2017 at 18:00
  • Antworten Tanja von mx | living

    Hallo liebe Anita,
    vielen lieben dank für Deinen schönen Beitrag, ganz sicher mache ich es mir jetzt so richtig hyggelig hier und lasse es mir gut gehen!
    Wünsche Dir einen guten Start ins Wochenende und sende Dir viele liebe Grüße,
    Tanja

    13. Januar 2017 at 18:28
    • Antworten gailtalontour

      Liebe Tanja, das freut mich, dass ich dich ein wenig inspirieren konnte. Aber bei dir ist es vermutlich ja sowieso immer ganz hyggelig, vor allem mit deinen vielen DIY-Interior-Ideen 🙂 Viele liebe Grüße, Anita

      15. Januar 2017 at 17:59
  • Antworten Steffi

    Liebe Anita,
    vielen lieben Dank für diesen wunderbaren Beitrag und das Zusammenfassen der wichtigsten Punkte um unser Leben hyggeliger zu machen 🙂
    Es war mir eine Freude ihn zu lesen <3 An der richtigen Work-Life-Balance Arbeit ich noch 😀
    LG Steffi

    12. Januar 2017 at 18:52
    • Antworten gailtalontour

      Hallo liebe Steffi!
      Ja, das glaube ich dir, dass du vor allem nach einer beruflichen Veränderung deine Work-Life-Balance noch finden musst. Aber das ist auch bei mir irgendwie eine Art “Dauerbaustelle” 😉 Aber wollen wir mal zuversichtlich sein, dass das neue Jahr ein paar positive Veränderungen mit sich bringt. LG Anita

      15. Januar 2017 at 17:57
  • Antworten Pirates and Mermaids

    Goddag! (das ist übrigens dänisch für guten Tag, aber wer Hygge kennt, kennt goddag auch!)

    Deine Tipps sind echt suuuper.
    Wie ichs mir am besten hygge mach: Bademantel an (meine neueste Entdeckung und ich weiß nicht, wie ich je ohne leben konnte), ein bis zwei Kätzchen auf den Bauch, eine Tasse Tee (kann auch durch ein Gläschen Wein ersetzt werden), eine gesunde Tafel Schocki und ein gutes Buch (kann auch durch einen Film ersetzt werden, meine liebsten Modefilme findest du zum Beispiel am Blog). So macht man es sich im Winter richtig hygge.

    Alles Liebe
    Lisa

    11. Januar 2017 at 11:09
    • Antworten gailtalontour

      Goddag, liebe Lisa 🙂
      Dein Sinn für hyggelige Stunden trifft genau meinen Geschmack! Genau so stellt frau sich das vor wie es sein soll ????

      12. Januar 2017 at 9:13
  • Antworten Fari

    Hi Anita, sehr schöner Artikel und auch ein sehr schönes Thema! 🙂 Ich schreibe ja momentan ein Buch über Glück und befasse mic hsehr stark mit dem Thema, vielleicht magst du mal reinlesen: http://www.farimotedayen.com/was-bedeutet-fuer-dich-glueck/
    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch wünsch ich dir!
    Fari

    11. Januar 2017 at 9:39
    • Antworten gailtalontour

      Danke, liebe Fari! Dein Projekt ist wirklich toll! Alles Gute für dein Buchprojekt wünsche ich dir ?? GLG

      11. Januar 2017 at 13:03

    Hinterlasse eine Antwort