Folge mir:
Bar-Uferstraße-Nizza

Restauranttipps und Nightlife in Nizza

Nachdem der Beitrag über mein Tipps für einen Kurztrip nach Nizza sehr ausführlich ausgefallen ist, gibt es in diesem Blogpost noch meine Lokal- und Restaurant-Tipps. Nizza, die Großstadt mit 350.000 Einwohnern liegt direkt am Mittelmeer, wo sie von der Promenade des Anglais gesäumt wird. Entlang dieser Uferstraße, aber auch an den charakteristischen Plätzen der Stadt dem Place Masséna und dem Place Garibaldi oder in der quirligen Altstadt ist immer etwas los. Die Universitätsstadt hat ein breit gefächertes Angebot an Clubs, Discotheken, Spielkasinos, Bars, Pubs und natürlich auch Restaurants zu bieten.Nachtleben-Nizza

Auf dem Stadtplan habe ich die beliebtesten Ausgehviertel von Nizza markiert und zum jeweiligen Viertel meine Restauranttipps inkl. Preisangaben zusammengestellt. Ausgehviertel-Nizza

Promenade & Uferstraße

Im Nobelhotel Négresco, mitten an der Promenade des Anglais, befindet sich auch ein exklusives Spitzenrestaurant, eine Brasserie und eine Bar. Wir haben aber nichts davon besucht, weil wir es uns das zu exklusiv und teuer erschien. Das Hard Rock Café ein paar Häuser weiter hat auch eine kleine Terrasse im Freien, optimal für einen warmen Sommerabend. Die Karte und die Preise sind nahezu gleich wie in anderen europäischen Filialen dieser Kette. Besonders nach einer langen Anreise oder am ersten Abend eines Städtetrips steuern wir immer gerne das HRC an. Die Portionen sind groß, man weiß was man bekommt und wir lieben den Kult-Faktor einfach. Hard Rock Cafe NizzaJumbo-Combo-HRC-Nizza

An der Uferstraße Quai des États-Unis steppt vor allem abends der Bär. Die Bar Movida aber auch die Waka-Bar sind meistens brechend voll und nur durch Zufall ergattert man oft einen Platz im Freien.

Bar-Uferstraße-Nizza

Promenade-Nizza

Das gleiche Bild zeigt sich, wenn man die Uferpromenade um den Schlossberg herum weitergeht bis zum Place Guynemer. Dort, direkt am Hafen findest du die Mojito Bar La Shounga, eine Pizzeria und ein kreolisches Restaurant. Aber auch hier erwischt man nur mit Glück abends einen freien Tisch ohne Vorreservierung. Die Preise sind aber sehr moderat und die Gerichte schauen alle sehr lecker aus. mojito Bar la Shounga Nizza

Altstadt

In der Vieille Ville, der Altstadt von Nizza, ist der Cours Saleya ein beliebter Treffpunkt. In den Bars macht vielerorts Live-Musik Stimmung und vorwiegend junges, hippes Personal sorgt dafür, dass die Gäste nicht verdursten. Die Bar Blast ist uns hier besonders gut in Erinnerung geblieben.

Das beste (aber auch das teuerste) Abendessen in Nizza haben wir im Restaurant La Voglia in der 2 Rue St. Francois de Paule genossen. Kommt man früh genug hin (ca. 20 Uhr), so ergattert man noch einen Tisch auf der Terrasse. Die Portionen sind wirklich sehr groß und die Qualität der Speisen ist hervorragend. Wir haben wir für einen Antipasti-Teller, zwei Hauptgerichte, eine Creme Karamell, zwei Glas Wein mit Wasser, Kaffee und einen Digestif € 100 inkl. Trinkgeld bezahlt. Die Nachspeisen-Portionen sind aber so groß, dass es für eine Person nicht möglich ist, diese alleine zu essen. Die Gerichte schmecken köstlich und der Service ist perfekt. 

Straße-Oper-Nizza

Im Herzen der Altstadt solltest du vor allem den Place Rosetti einmal aufsuchen. Beim Maitre Glacier Fenocchio kannst du dich hier durch 94 Geschmacksrichtungen von 59 Eiscreme-Sorten und 35 Sorbets kosten. Wir haben den “Eismeister” natürlich jeden Abend während unseres Stätdetrips besucht.

Eiscreme Fenocchio NizzaFenocchio Eis Nizza

Ein paar Schritte weiter ist die B*tch Bar. Diese Gay-Bar ist abends immer brechend voll in den Sommermonaten und es werden manchmal auch kurze Showeinlagen gezeigt. Die Stimmung hier ist immer ausgelassen und heiter.Butch-Bar-NizzaNightlife Nizza gayfriendly

Das Restaurant du Gésu am Place du Jésus ist ein nettes, Restaurant in der Altstadt. Die Preise sind für Nizza recht moderat, wir haben hier für ein Abendessen mit 2 Aperol-Spritz, einer gemeinsamen Vorspeise, zwei Hauptgerichten und zwei Nachspeisen € 59,– inkl. Trinkgeld bezahlt. Es gibt hier vorwiegend Pizza, Pasta, Aufläufe und Salate.

Restaurant du GesuLasagne und Polenta-Auflauf

Place Masséna

Rund um den riesigen Platz im Herzen der Stadt, der zur Fußgängerzone umfunktioniert wurde, liegt nicht nur das Shopping District der Stadt. Vor allem in der Rue Halévy und der Rue Masséna gibt es auch sehr viele Lokale und Restaurants. Hier sind die mediterranen Restaurants Villa d’Este und das Boccaccio einen Besuch wert. Diese Speiselokale sind optisch sehr einladend aus und es gibt herrliche Fischgerichte und Meeresfrüchte. Die Preise sind ähnlich wie im Restaurant La Voglia in der Altstadt. 

Place Garibaldi

Eine Institution in Nizza und bekannt für die besten Austern der Stadt ist das Café Turin in den Arkaden des weitläufigen Place Garibaldi. Wir selbst haben nie dort gegessen, weil wir keine Liebhaber von Austern sind. Im Vorbeigehen haben wir aber immer gesehen, wie schön die Austern auf Eis arrangiert serviert werden. Echte Austern und Seafood-Fans sollten also unbedingt einmal dort vorbeischauen. Rund um den Place Garibaldi gibt es aber noch viele andere schöne Speiselokale.

Ein Geheimtipp und ein Platz, wohin sich nur selten Touristen verirren ist der Place du pin, etwas östlich vom Place Garibaldi. Wir haben zufällig dort hingefunden und sind mitten in den After-Work-Parties der Einheimischen gelandet. Etwas Besonderes ist das Café Paulette, das französische Tapas anbietet. Der Service ist überaus freundlich, herzlich und sehr bemüht. Die Snacks schmecken hervorragend und werden auch liebevoll angerichtet. Das Ambiente ist wunderschön.  Wer auf der Suche nach einem hippen Restaurant abseits von Touristenpfaden ist, der ist dort perfekt aufgehoben. Die Tapas sind recht günstig, die Gerichte kosten ca. € 7 – 12 pro Portion.tapas-bar-nizzaplace-du-pin-nizza

Sundowner

Der schönste Platz für einen Sundowner in Nizza ist natürlich der Strand. Sommer, Sonne, Strand und Meer – und dazu noch einen Cocktail in der Hand: das ist der Inbegriff von Urlaub. Auch wenn in Nizza der Strand nicht perfekt ist (weil grober Kiesstrand), gibt es doch einige schöne Strandbars hier, wie z.B. das Opéra Plage opera-Plage-nizzaWir haben unseren Sundowner am liebsten in der Rooftop-Bar unseres Hotels genossen. Wir haben uns ja extra ein Hotel mit Dachterrasse ausgesucht,  NH Nice im Stadtteil Riquier. Ein perfekter Ort für einen Cocktail über den Dächern von Nizza. sundowner-Nizza

Nizza hat für jeden Geschmack und jedes Budget etwas zu bieten. Wenn du ein schönes Ambiente und guten Service bevorzugst, musst du für ein Abendessen etwas tiefer in die Tasche greifen wie zum Beispiel in Österreich oder Deutschland. Die Cote d’Azur ist generell ein teures Pflaster. Aber es muss ja nicht jeden Abend, ein Essen im noblen Restaurant sein. Die Restaurants in der Altstadt sind in der Regel etwas günstiger, hier gibt es aber oft auch Massenabfertigung und Touristennepp. Vorsicht ist also geboten. Für den kleinen Hunger zwischendurch kann ich dir den Besuch einer Boulangerie, einer französischen Bäckerei empfehlen. Es gibt belegte Brötchen und Sandwiches, die sehr günstig und groß sind. Außerdem wirst du den herrlichen französischen Süßspeisen kaum widerstehen können….

Die gesamte Reiseroute über unseren Road Trip an die italienische und französische Riviera findest du in einem eigenen Blogbeitrag. Auch meine Tipps für einen Kurztrip nach Nizza. Gefällt dir mein Beitrag über die Restaurant-Tipps und das Nachtleben von Nizza? Warst du vielleicht selbst schon einmal dort und hast noch weitere erprobte Reise-Tipps für meine Leser? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Alles Liebe,
Anita

Restaurants & Nightlife in Nizza. Alle Infos, wo es die besten Restaurants, die coolsten Bars, den schönsten Sundowner und die Hotspots von Nizza gibt

Restaurant-Tipps für Nizza

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

4 Kommentare

  • Antworten Daniela

    Ich glaube, ich war auch schon einmal in Nizza, so genau kann ich mich aber nicht erinnern. Nizza hat mich wohl nicht so beeindruckt. 😉 Für einen entspannten Aufenthalt wäre mir dort auch zu viel Trubel. Aber ich bin mir sicher, es gibt dort auch ruhige Ecken für mich. Vielleicht gebe ich Nizza ja noch eine Chance.

    LG Daniela

    12. November 2017 at 20:02
  • Antworten Claudia

    Ich liebe Essen. Das lokale Essen und die Restaurantszene zu erkunden, sind für mich immer eines der Highlights auf Reisen, deswegen war dein Artikel für mich wirklich ein Gaumenschmaus, vor allem optisch. Allerdings habe ich den Fehler gemacht, ihn hungrig zu lesen. Alles sah so lecker bei dir aus, dass ich jetzt selbst erstmal was Essen muss 😉 Danke für die kulinarische Reise. Ich setze Nizza mal auf meine Bucketlist.
    Herzliche Grüße
    Claudia

    12. November 2017 at 19:33
  • Antworten Elena

    Hallo Anita,
    ich war noch nie in Frankreich, aber wenn ich einmal in diese Ecke von Italien komme weiß ich, dass sich die paar Kilometer weiter durchaus lohnen. Beim Essen halte ich es wie du: eine gute Mischung zwischen schön Essen gehen und dann auch mal wieder günstig bzw. nur einen Snack nehmen belastet das Budget in akzeptablem Maße! Was mich ein wenig abschreckt sind die unheimlich vielen Menschen, aber mit etwas Suche, gibt es ganz bestimmt auch ruhigere Ecken, die trotzdem schön sind – wie Place du pin. Das würde mir gefallen.
    Liebe Grüße
    Elena

    11. November 2017 at 12:13
  • Antworten Fratuschi

    Ich war noch nie in Nizza. Bin nur mal vorbeigefahren… ein Fehler. Da ist ja irre viel los auf der Straße. Ich hätte jetzt so Lust draußen in einem der tollen Restaurants einen leckeren Fisch zu essen. Vorweg ein Aperol… da sag ich auch nicht Nein. Genau mein Geschmack!
    Liebe Grüße
    Sabine

    5. November 2017 at 20:58
  • Hinterlasse eine Antwort