Folge mir:
Urlaubsparadies Weissensee in Kärnten

Weissensee – Paradies im Sommer & Winter

Kärnten – das Land der 22 Seen

Vermutlich schätze ich es als Kärntnerin viel zu wenig, in einem Bundesland mit 22 Badeseen zu leben, die dazu auch noch alle Trinkwasserqualität haben. Irgendwie habe ich trotzdem so oft Sehnsucht nach dem Meer. Aber das ist vermutlich überall so, dass man immer das haben möchte, was einem im Leben so verwehrt wurde. Aber ein weiterer Vorsatz von mir für 2018: ich will die traumhaft schönen Kärntner Seen öfter besuchen und darüber hier auf meinem Blog schreiben. Fix eingeplant habe ich schon einen Besuch am Millstättersee. Natürlich wird es auch wieder viele Ausflüge an den Wörthersee geben, wo ich so schön mit dem Cabrio entlang fahren kann. Weil der Weissensee der naturbelassenste See Kärntens und ein echtes Juwel ist, musste ich ihm wieder einmal einen Winter-Besuch abstatten. weissensee-kärnten-winterÜber die Schifffahrt am Weißensee im Sommer habe ich hier am Blog ja schon einmal berichtet. Aber der See ist zu jeder Jahreszeit perfekt für eine kurze Auszeit vom Alltag oder einen erholsamen Urlaub im Naturparadies. Das Ufer des Sees ist nur zu einem Drittel verbaut, der Rest steht unter Natur- und Landesschutz. Es führt auch keine durchgehende Straße am See oder rund um den See entlang. Das Ostufer ist nur über das Drautal zugänglich.Weißensee im Sommer

Weissensee im Winter

Im Winter ist der See eine der größten Natureisflächen in Europa. Denn der See, der 930 m über dem Meer liegt, bietet Eisläufern zwischen Dezember und März eine dicke Eisdecke. Seit dem Ende der 80er Jahre ist der Weißensee im Jänner immer fest in der Hand der Niederländer. Diese tragen die Alternative 11-Städte-Tour mit vielen Eislaufmarathons und Eisschnelllauf-Bewerben bei uns am Weißensee aus. Aufgrund klimatischer Bedingungen ist es auf den Grachten in den Städten dort nicht mehr immer möglich, die Wettkämpfe auszutragen. Am Weißensee hingegen konnten diese bis jetzt immer durchgeführt werden.Weissensee Winterlandschaft Langlaufen am WeißenseeWeißensee Kärnten Eislaufen im Winter

Am Südufer des Sees in Techendorf gibt es ein kleines Skigebiet mit Liftanlagen und rund um den See werden wunderschöne Langlaufloipen gespurt. Aber auch wer nur einmal etwas Sonne tanken und einen Spaziergang durch die Winterlandschaft machen möchte, der ist am Weissensee bestens aufgehoben. Viele kleine Labestationen rund um die Eisfläche versorgen die Gäste und Einheimischen mit warmen Getränken und kleinen Snacks.Eislaufen am WeißenseeGetränke Eislaufen Weissensee

Weissensee im Sommer

Neben einer Fahrt mit dem Schiff am Weissensee ist es auch wunderschön eine Wanderung am Nordufer entlang zu machen. Das ist keine klassische Bergwanderung, sondern eher ein Spaziergang, bei dem aber auch Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich sind. Durch die vielen Wurzeln und nassen Stellen im Wald ist auch ein sehr gutes Schuhwerk unbedingt empfehlenswert. Wer den ganzen Weg von Neusach bis zum Ostufer gehen möchte, sollte ca. 4 – 5 Stunden Zeit einplanen. Wer keine Lust hat, den selben Weg wieder zurückzugehen, der kann das Stück dann auch mit dem Schiff zurücklegen. Die unglaublichen Ausblicke auf das türkisfarbene Wasser laden im Sommer dazu ein, sich eine Abkühlung im See zu verschaffen. Es gibt genügend zugängliche Stellen an denen man im See schwimmen kann, ein öffentliches Bad gibt es am Nordufer aber nirgends.Baden im Weißensee Ronacherfels am Weißensee in Kärnten Schwimmen im Weißensee glasklares Wasser Weißensee Kärnten Einkehr am Ronacherfels Ronacherfels-Weissensee türkises Wasser am Weissensee Kärnten

Die Landschaft rund um den Weißensee ist einzigartig und für mich verdient der See immer noch den Titel “Naturjuwel” oder “Naturparadies”. Im Gegensatz zum Wörthersee gibt es kein Flanieren und Prominieren, dafür aber viel Ruhe und Erholung. Kulinarisch aufgekocht wird in den Hotels und Häusern rund um den See auf allerhöchstem Niveau. Ein besonderer Tipp für Genuss-Reisende, Gourmets und Foodies ist hier das Genießerhotel “Forelle”. Hier gibt es neben interessanten kulinarischen Packages auch Kochkurse zu buchen. Gekocht wird selbstverständlich nur mit saisonalen Produkten die aus der Region oder von vertrauenswürdigen Lieferanten bezogen werden .Baden am Weissensee in KärntenSommeridylle am Weissensee

Fazit

Der Weissensee ist der perfekte Ort für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Sportbegeisterte können im Sommer schwimmen, um den See radeln, wandern oder Kajaks und Boote ausborgen. Im Winter lädt die größte Natureisfläche der Alpen zum Eislaufen ein oder die Loipen rund um den See zum Langlaufen. Die Winterwanderwege bieten sich gerade dazu an, um genügend Frischluft zu tanken oder einen Spaziergang durch ein “Winterwonderland” zu machen.Tauchen am WeißenseeWinterlandschaft am Weißensee

Kennt ihr den Weissensee oder seid ihr vielleicht selbst öfter dort? Gibt es noch weitere Tipps, die wir den Lesern hier verraten können? Ich freue mich über Infos und euer Feedback in den Kommentaren.

Alles Liebe,

eure Anita

Der Weissensee in Kärnten ist ein Paradies für Urlauber im Sommer und Winter

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

9 Kommentare

  • Antworten Monika und Petar

    Liebe Anita,

    der Weissensee hat uns vor ein paar Jahren schon begeistert. Jetzt steht unsere nächste Reise dorthin an. Diesmal wollen wir – wenn das Wetter mitspielt – eine einfache, möglichst flache Wanderung machen. Kannst Du da etwas empfehlen? Sie sollte nicht zu lang sein, weil wir auch noch den See und den Spa in unserem Hotel genießen wollen.

    Liebe Grüße,
    Monika

    12. Mai 2018 at 17:20
  • Antworten Selda

    Liebe Anita,
    was für eine traumhafte Gegend! Gehört hatte ich schon einiges über Kärnten, aber das es so wunderschön ist, habe ich nicht gewußt. Tolle Fotos und super Bericht.

    26. Februar 2018 at 20:26
    • Antworten Anita

      Hallo Selda,
      danke für deine schönen Worte… Ja, Kärnten hat viel Natur und Kulinarik zu bieten. Wenn du das magst, dann würde es dir hier sicherlich sehr gefallen 🙂
      GLG, Anita

      6. März 2018 at 20:30
  • Antworten Diana

    Liebe Anita,
    ich liebe Deine Wonterbilder. Dieser dicke, dichte Schnee! Und auch im Sommer ist der See schön und erinnere mich an das Foto von der Terrasse über dem See.
    Ich beneide Dich schon etwas um diese vielen Seen. Da lassen sich viele schöne Ausflüge hin unternehmen!
    LG Diana

    25. Februar 2018 at 22:49
    • Antworten Anita

      Danke dir, liebe Diana! Es freut mich, dass dir meine Bilder so gefallen. Ich zeige gerne, wie schön meine Heimat ist, dafür gibt es meinen Blog und meinen Instagram Account 🙂
      GLG Anita

      6. März 2018 at 20:34
  • Antworten Gina

    Liebe Anita,

    in Kärnten war ich schon, allerdings nicht am Weißensee. So wie du es schilderst, habe ich da was verpasst.
    Ich hätte nicht gedacht, dass so ein großer See komplett zufriert und zur Eislauffläche wird. Aber bei der Höhe ist es ja gar nicht so ungewöhnlich.

    Liebe Grüße
    Gina

    22. Februar 2018 at 22:42
    • Antworten Anita

      Hey Gina, wenn ihr wieder mal nach Kärnten kommt, dann müsst ihr wirklich an den Weißensee. Er ist ein absoluter Lieblingsort für viele Urlauber, aber auch für uns Einheimische!
      GLG Anita

      6. März 2018 at 20:37
  • Antworten Charnette

    Liebe Anita,
    wir waren noch nie am Weissensee, ich meine sogar, dass wir noch nie in Kärnten waren. Die Bilder sind einfach nur traumhaft und wir müssen unbedingt bald mal hin die Natur dort selbst genießen. Danke für den schönen und inspirierenden Beitrag.
    LG
    Charnette

    21. Februar 2018 at 12:06
    • Antworten Anita

      Hallo Charnette,
      für euch als Familie gibt es hier wirklich viel, was ihr unternehmen könnt und auch eine große Auswahl an Hotels in der näheren Umgebung. Ich bin mir sicher, dass es euch da gut gefallen würde bei uns!

      GLG Anita

      6. März 2018 at 20:38

    Hinterlasse eine Antwort

    mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu