Folge mir:
haus-des-meeres-terrasse

Wo Kinderkriegen Männersache ist: Haus des Meeres

Ich war endlich wieder einmal in Wien. Freunde besuchen, ein wenig die Christkindlmärkte unsicher machen und natürlich auch ein wenig Sightseeing. Schon lange stand eine Wiener Sehenswürdigkeit auf meiner Wunschliste, die ich jetzt auch endlich besucht habe. Du denkst dir jetzt sicher, wie das zum Geier mit der Überschrift zusammenhängt? Nun ja, ich habe mir gedacht, dass ich wieder einmal meinen Bildungsauftrag als Bloggerin erfülle. Es kann auch in die Kategorie unnützes Wissen, das du nie wieder benötigen wirst, fallen – aber das musst du selbst entscheiden. Auf alle Fälle gibt es viele wunderschöne Bilder und noch ein paar gute Tipps von mir dazu.

haus-des-meeres-besuch

Du ahnst vermutlich schon längst wo ich war. Oder du hast vor lauter Neugierde zuerst die Fotos durchgescrollt, bevor du begonnen hast, den Text zu lesen. Ja, ich war im Aqua Terra Zoo in Wien. Besser bekannt als das

Haus des Meeres

Kurz ein paar Infos dazu:

Das Haus des Meeres ist in einem alten Flakturm aus dem 2. Weltkrieg untergebracht. Auf 11 Etagen leben auf insgesamt 5.000 m² Meerestiere, Krabbeltiere, Reptilien und Amphibien. Außerdem gibt es noch ein Café und im obersten Stock eine Sky Bar, die auch gerne als Eventlocation vermietet wird.

Haus-des-Meeres

 

Haus-des-Meeres_viele-tiere

Unterschiedlichste Bewohner im Haus des Meeres

haus-des-meeres-fische

 

 

haus-des-meeres-ocean-sky

Die Sky Bar

Und JA: es gibt hier auch ein Lebewesen, wo die Männchen schwanger sind.

Vielleicht hast du es schon mal im Biologieunterricht in der Schule gehört. Es kann auch sein, dass es schon einmal Thema bei einer Millionenshow-Frage war. Ich möchte dich aber nicht mehr länger auf die Folter spannen: es sind die Seepferdchen.

Erfolgsstory: Züchtung von Seepferdchen

Das Haus des Meeres in Wien gehört zu den weltweit führenden Instituten in der Züchtung und Erforschung von Seepferdchen. Das Geheimnis um meinen Titel ist also gelüftet. Denn bei Seepferdchen ist es tatsächlich der Fall, dass die Männchen die Jungen austragen. Die Weibchen spritzen ihre Eier beim Geschlechtsakt in die Bauchtasche der Männlein. Diese Bruthöhle funktioniert dann bis zur Geburt so ähnlich wie eine Gebärmutter.

Seit über 10 Jahren beschäftigen die Seepferdchen Experten im Haus des Meeres mit dem vom Aussterben bedrohten Hippocampus, so der wissenschaftliche Name für die Tierchen. In eigens entwickelten Kinderkrippen werden diese süßen Dinger erfolgreich gezüchtet, erforscht und auch weltweit an Zoos entsendet. Somit kann der Fortbestand gesichert werden.

Also: vergesst Einhörner und liebt die Seepferdchen, denn die gibt es wenigstens wirklich.

Haus-des-Meeres_Seepferdchen

viel besser als Einhörner: die Seepferdchen

 

haus-des-meeres-zucht-seepferdchen

 

Das Haus des Meeres ist aber nicht nur für Familien mit Kindern einen Besuch wert. Das sind meine Highlights für Jung und Alt:

 

Highlights im Aqua Terra Zoo

  • Fische streicheln im Koi-Becken
  • Die lustigen Liztäffchen live erleben
  • Nemo und Dorie suchen und finden
  • Hai-Spotting im Haifischbecken
  • Die längste Ameisenschlange der Welt suchen und finden
  • Im Tropenhaus mitten im Dschungel UND mitten in den Tieren sein
  • Einen grandiosen Ausblick über Wien genießen
Haus-des-Meeres-aussicht

tolle Aussicht über Mariahilf

Haus-des-Meeres_lisztaffe

 

 

Das Haus des Meeres findest du am Fritz-Grünbaum-Platz 1 in 1060 Wien, in der Nähe der Maria-Hilfer-Straße.
Geöffnet hat es täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags im Sommer sogar bis 21.00 Uhr.
Die aktuellen Ticketpreise findest du auf der Website.

 

Wie gefällt dir das Haus des Meeres? Wirst du den Seepferdchen auch einmal einen Besuch abstatten?

Alles Liebe,

Anita

 

 

 

Merken

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

4 Kommentare

  • Antworten Natascha

    Liebe Anita,
    es ist zwar peinlich weil ich Wienerin bin. Aaaber ich war ewig nicht mehr im Haus des Meeres. Ein Wahnsinn eigentlich. Deine Bilder sind so schön geworden, dass du mir direkt Lust gemacht hast. Mal sehen ob ich vielleicht doch bald wieder einmal hingehe 🙂
    GLG Natascha

    2. Dezember 2016 at 12:28
    • Antworten gailtalontour

      Liebe Natascha, keine Sorge, geht mir in Kärnten auch sehr oft so, dass Besucher gewisse Plätze besser kennen als ich ? Danke für die lieben Worte

      2. Dezember 2016 at 21:22
  • Antworten Anke

    Haha, ja das Haus des Meeres ist bisher immer an mir vorbeigegangen – ich war mal im Sommer dort, dann war mir aber die Schlange zu lang 😀

    1. Dezember 2016 at 12:29
    • Antworten gailtalontour

      Liebe Anke! Wir haben es am Vormittag versucht, da war es noch nicht so voll. Alleine wegen dem Ausblick solltest du mal rauf ? LG

      2. Dezember 2016 at 21:20

    Hinterlasse eine Antwort

    mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu