Folge mir:
Gemona-Friaul-Ausflug-Cabrio

Cabrio Ausflug nach Gemona

Gemona in Friaul ist viel zu schön, um daran vorbeizufahren. Ich kenne diesen Ort seit ich denken kann. Und tatsächlich war ich bis vor kurzem noch nie dort. Wenn du Friaul nicht wie deine Westentasche kennst, oder wie ich an der Grenze zu Italien lebst, wirst du jetzt vermutlich ein wenig verwirrt sein. das Städtchen liegt direkt an der SS13, die von Tarvis bis direkt nach Mestre bei Venedig führt. Die Bundesstraße führt aber außen am Ort Gemona vorbei, der Ortskern und die Altstadt liegen am Fuße eines Bergmassivs. Warum es sich lohnt, auch einmal einen Abstecher nach Gemona zu machen, erfährst du in diesem Beitrag.gemona-friuli

Gemona – traurige Berühmtheit in den 70er Jahren

Gemona erlangte im Jahr 1976 traurige Berühmtheit. Am 6. Mai dieses Jahres erschütterte ein Erdbeben die Stadt. Die Epizentralintensität betrug 9-10 Grad auf der 12-stufigen Makroseismischen Skala. Gemona und Venzone wurden dabei fast zur Gänze zerstört. Tausende Menschen fanden den Tod unter den Trümmern. Kaum hatte man sich von dem Schock erholt und mit den Aufräumarbeiten begonnen, bebte die Erde noch einmal in diesem Jahr. Mitte September erschütterten gleich zwei Beben den Ort erneut. Was zuvor ganz geblieben war, wurde nun dem Erdboden gleich gemacht. Über 150.000 Menschen in der Region wurden obdachlos. Wer sich dafür interessiert kann alles über die Umstände dieser Katastrophe im Museum vor Ort erfahren.

Gemona-friaul-altstadt

Spaziergang durch das charmante Städtchen

Heute steht in Venzone noch ein Mahnmal, das an das Erdbeben erinnern soll. Die Ruinen einer Kirche wurden nicht wieder aufgebaut. In Gemona sind keine offensichtlichen Spuren der Katastrophe mehr zu sehen. Der Ortskern wurde liebevoll wieder originalgetreu aufgebaut. Der Ort versprüht den typischen Charme einer italienischen Kleinstadt mit engen, kopfsteingepflasterten Gassen, schmalen Häusern mit roten Ziegeldächern, vielen netten Lokalen und kleinen Restaurants.schloss-gemona Gassen-gemona-Ausflug

Sehenswürdigkeiten in Gemona

Die Hauptattraktionen in der kleinen friulanischen Stadt sind das Schloss und der Dom. Zum Schloss hinauf führt ein Fußweg direkt vom Ortszentrum aus. Eine auffällige Hinweistafel auf der Straße weist den richtigen Weg. In wenigen Minuten erreichst du den Gipfel des Schlossbergs. Der Ausblick auf die Stadt Gemona und die umliegende Gegend von hier oben aus ist gewaltig. Wir haben Gemona an einem Sonntag Vormittag besucht. Der Ort wirkte noch etwas verschlafen und in der Ferne waren Kirchenglocken zu hören. Das Castello wird gerade renoviert und kann nicht besichtigt werden. Der Garten rundherum wurde aber liebevoll angelegt und lädt zum Verweilen ein. hinweisschild-castello-gemona castello-gemona-besuchen castello-gemona-skulpturcastello-schloss-garten gemona-hauptplatzAm Fuße des Hausberges von Gemona, dem Monte Chiampon schmiegt sich die Altstadt in den Berghang hinein. Hier thront der schöne Dom über dem östlichsten Stadtteil. Die Kirche Santa Maria Assunta wurde im 14. Jahrhundert erbaut und geweiht. Die Fassade zieren romanische Plastiken. altstadt-gemonaaltstadt-gemona-friaulEin weiteres wichtiges Gebäude ist das Rathaus/Municipio von Gemona und der Platz davor.gemona-municipio gemona-municipio

Ansonsten ist es einfach nur schön, durch die Gassen zu streifen und Bella Italia auf sich wirken zu lassen.gemona-spaziergang

Veranstaltungstipps für Gemona und das benachbarte Venzone

  • Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es in der Altstadt von Gemona einen Flohmarkt mit  Buchmarkt.
  • Anfang Juli findet in Venzone das Dorffest mit Live Musik statt
  • Am letzten Wochenende im Oktober ist das bekannte Kürbisfest von Venzone
  • Ende November wird in Venzone das kulinarische Fest “Sapori a Venzone gefeiert”

Café in Gemona

Wie bereits erwähnt, waren wir an einem Sonntag Vormittag in Gemona. Wir haben uns auf die Suche nach einem charmanten Frühstückslokal gemacht. Und natürlich sind wir auch fündig geworden.

Die Bar/Caffetteria Al Nazionale liegt sehr zentral am Piazza Garibaldi. Sie liegt unweit von einem Parkplatz und hat auch eine große Terrasse. In der gleichen Straße befindet sich auch noch eine Eisdiele und das Café Post.cafe-gemona

Das typische italienische Frühstück besteht aus einem Cappuccino und einem Brioche, gefüllt mit Marmelade oder Schokolade. In diesem Café lachen aber auch noch pikante Köstlichkeiten aus der Vitrine. Zum Beispiel gefüllte Tramezzini oder große Sandwiches. Wir haben uns aber doch für das köstliche Brioche entschieden.
bar-gemona

Mit diesem Beitrag habe ich dir hoffentlich Lust darauf gemacht, auch einmal einen Zwischenstopp in Gemona zu machen. Du möchtest vielleicht sogar in Gemona übernachten und bist auf der Suche nach einer passenden Unterkunft? Buche hier dein Hotel für Gemona*

Booking.com

Du willst noch mehr Inspiration für Tagesausflüge von Kärnten in das benachbarte Italien oder Slowenien? Lies hier weiter:

Warst du schon einmal in Venzone oder Gemona und hast du noch weitere Tipps für diese Region in Norditalien? Ich freue mich über deine Nachricht oder einen Kommentar von dir.

Alles Liebe,
Anita

Tagesausflug-Italien-Friaul


Transparenz:
Werbung, unbeauftragt!
Bei diesem Text handelt es sich um persönliche Empfehlungen, die eine werbende Wirkung haben könnten, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt oder bezahlt wurde!
Der Beitrag enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du etwas über diese Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch preislich gar nichts.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

4 Kommentare

  • Antworten Bernhard

    Hallo Anita,

    vielen Dank für den schönen Bericht und den Bildern.

    LG Bernhard

    25. Februar 2019 at 18:12
    • Antworten Anita

      Hallo Bernhard! Danke für deinen lieben Kommentar, freut mich dass du auf meinem Blog gelandet bist. LG Anita

      27. Februar 2019 at 20:33
  • Antworten Claudio Viano

    Hallo zusammen. Ein kurzer und schöner Bericht. Ich war noch in den 60iger Jahren als kleines Kind mehrmals in Gemona in den Sommerferien. Ich erinnere mich noch an die kleien Fiat cinquecento. Der Bericht hat mich jetzt dazu animiert, mit meiner Tochter den Heimatort meiner Mutter wieder mal zu besuchen. Ich freu mich jetzt schon an all die Erinnerungen, die dann vermutlich in mir hochkommen.

    25. Februar 2019 at 14:18
    • Antworten Anita

      Ciao Claudio, danke für deine lieben Worte. Freut mich sehr, dass du so schöne Erinnerungen mit Gemona verbindest und ich dich ein wenig inspirieren konnte. GLG Anita

      27. Februar 2019 at 20:35

    Hinterlasse eine Antwort

    mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu