Folge mir:
fotoparade-reisetipps-reiseziele

Fotoparade 2021 – Reisen, Ausflüge und die schönsten Bilder

Ich bin spät dran für meine Teilnahme an der Fotoparade 2021 von Michael aka Erkunde die Welt. Seit Ausbruch der Pandemie bin ich beruflich sehr eingespannt, weshalb auch mein Blog hier momentan viel zu kurz kommt. Ich habe im Jahr 2021 kaum Beiträge veröffentlicht. Viel zu oft fehlt mir die Lust, nach einem langen Arbeitstag am PC abends noch etliche Stunden davor zu verbringen um zu schreiben oder Fotos zu bearbeiten. 

Trotz der Corona-Pandemie habe ich 2021 einige schöne Ausflüge erlebt, zwei Yoga-Retreats gemacht und eine schöne Woche mit meinem Partner und unserem Mini Cabrio in der Toskana verbracht. Außerdem waren wir wieder viel mit dem E-Bikes und in den Bergen unterwegs – wenn auch nicht so viel wie im ersten Jahr. 

Tristacher See R1 Radweg Osttirol
ossiachersee-annenheim
Ossiacher See Radtour

Lockdown, Schnee & unerfüllte Reiseträume 

Österreich war bis Anfang Juni 2021 im Lockdown. Es hatten weder Hotels noch Restaurants geöffnet. Außerdem gab es nach wie vor strenge Reisebeschränkungen und die Impfungen sind in Österreich nur sehr schleppend angelaufen. In dieser Zeit war an Reisen und Kurztrips gar nicht zu denken.

Der Winter 2020/2021 hat uns auch extreme Schneemengen beschert. Bis Ende März lag Schnee im Tal. Auf den Bergen wurde es erst im Mai/Juni grün und schneefrei. Somit konnten wir den Frühling kaum für ausgiebige Radtouren nutzen.

In diese Zeit des Lockdowns fiel auch mein runder Geburtstag Ende Mai. Mein Ziel war es, bis zu diesem magischen Datum einmal in New York City gewesen zu sein. Regelmäßige Besucher meines Blogs wissen, dass diese Stadt schon lange auf meiner Bucket List steht. Leider konnte ich mir diesen Wunsch bis dato nicht erfüllen. Aber die Chancen stehen gut, dass ich diese unglaubliche Stadt 2022 endlich besuchen werde. Die Fotos werden es dann hoffentlich in die nächste Fotoparade schaffen. Dafür gab es stattdessen viele schöne Berg-Momente in der Heimat.  

Wulfeniablüte am Nassfeld
Wandern am Nassfeld

Reisen, Urlaub, Ausflüge & Kurztrips 2021

Anfang Juni kamen dann endlich die lang ersehnten Öffnungen von Restaurants, Hotels und den Grenzen. Wir haben dann gleich ein Wochenende in Graz mit Sightseeing und viel österreichischer Kulinarik verbracht. In der zweiten Juni Hälfte war ich mit einer Freundin auf einem Yoga Retreat beim Biohotel Daberer bei uns in der Region. Diese Woche war unglaublich entspannt und sehr wertvoll für mich. Das Hotel ist sehr empfehlenswert, besonders für Yogis. Beim Daberer gibt es den wohl schönsten Yoga-Raum überhaupt und auch ein tolles Yoga Walddeck outdoor. 

Yogaraum beim Daberer

In der ersten Juli Woche verbrachten Otmar und ich unseren Sommerurlaub in Italien. Wir haben einen Road Trip mit meinem Mini Cooper Cabrio in die Toskana gemacht. Dabei haben wir Florenz, die Chianti Region, das Val d’Orcia, San Gimignano, Volterra, Pisa, Lucca und Viareggio/Lido di Camaiore besucht. 

Fiat 500-Treffen am Piazziale Michelangelo

Im August ging es für zwei Tage nach Wien zur Beach Volleyball EM. Die Stimmung dort ist immer großartig. Das ist  ein Event für Jung & Alt! Wir haben im Zuge dessen auch wieder tolle Restaurants in Wien entdeckt. Ein weiteres Event-Highlight im August war unser Konzertbesuch von Gianna Nannini bei den Laghi di Fusine in Friaul Julisch Venetien. Die Location ist der absolute Wahnsinn, genauso wie Gianna selbst. Die Lady rockt die Bühne nach wie vor und gab ihre bekanntesten Hits zum besten. Der Nachmittag/Abend war wie ein Sommermärchen. 

Anfang September haben wir eine unvergessliche Zeit in den Lienzer Dolomiten verbracht. Dazu gehörten zwei ausgiebige Touren mit den E-Bikes und eine Übernachtung in der Dolomitenhütte. Fotos dazu gibt es in der  Kategorie“Ausblick“ der Fotoparade 2021. 

Im September machten wir einen schönen Tagesausflug mit der Familie nach Triest. Ein Besuch von Triest gehört für mich immer zu den absoluten Sommer-Highlights. Die Stadt ist untypisch italienisch, versprüht dafür aber sehr viel Habsburger Charme. Triest hat viele tolle Restaurants und Cafés zu bieten und ist ein „Must-See“ in Nord-Italien. 

Canale Grande in Triest

Ende September habe ich dann noch ein Wochenende mit einer Freundin im slowenischen Istrien verbracht. Wir haben zwei Nächte in Izola in einem entzückenden B&B geschlafen und das Food Festival Sladka Istra in Koper besucht. Die Tage in Slowenien waren absolut unbeschwert und durch viele Aktivitäten und Kulinarik geprägt. Izola und Koper kann ich als Reiseziel wirklich sehr empfehlen. Die Orte haben mich überaus positiv überrascht und sind auch für einen Aktivurlaub mit den Fahrrädern definitiv eine Reise wert. 

Izola in Slowenien

Im Oktober haben wir mit meiner Mädelsrunde noch einmal die Laghi di Fusine besucht, um den „Indian Summer“ dort zu bestaunen. Die Weißenfelser Seen liegen im Grenzgebiet von Italien und Slowenien und sind von mir daheim gerade mal 60 km entfernt. Das Gebiet ist unglaublich schön zum Spazieren und Wandern. Die beiden Seen, die von imposanten Bergketten umschlossen werden, gehören für mich zu einem der schönsten Naturparadiese überhaupt. Die See Fotos sind in der Rubrik „Natur pur“ in der Fotoparade 2021 zu finden. 

Im November habe ich mir noch einmal eine Auszeit gegönnt und einen Yoga-Retreat beim Hochschober auf der Turracher Höhe verbracht. Ich habe diese Zeit genutzt um viel zu lesen, Yoga zu praktizieren und das Wellness-Angebot im Haus zu genießen. 

Abendstimmung Turracher Höhe im Herbst

Fotoparade – meine Lieblingsfotos von Reisen und Ausflügen 2021

Schließlich komme ich auch zu meinen schönsten Bildern meiner Reisen, Kurztrips, Ausflüge und Spaziergänge 2021 – in den von Michael vorgegebenen Kategorien für diese Fotoparade 2021. 

Ich habe ja bereits 2018 und 2020 an Michaels Fopanet (so nennt er die Fotoparaden) teilgenommen. Meine bisherigen Beiträge habe ich noch einmal verlinkt:

Blick vom Gartnerkofel in die Julischen Alpen

Licht & Schatten

Wenn im Dezember die Sonne sehr früh unter geht, der Nebel plötzlich aufzieht und dir bei minus 10 Grad die Kälte bis in die Knochen kriecht – dann hast du die Chance, so ein Foto zu machen. Das Licht der untergehenden Sonne und der Schatten, der sich über das Tal legt haben mich hier verzaubert. 

Lichtstimmung am Abend im Winter
Abendstimmung in Rattendorf im Gailtal

Tierisch

Ich fotografiere selten Tiere, da ich dafür auch nicht die passende Ausrüstung habe, um wirklich großartige Fotos zu zaubern. Bei dieser Kategorie musste ich mich zwischen einem lustigen Schnappschuss und einem bewusst gewählten Motiv entscheiden. Aus fototechnischer Sicht und in Bezug auf die hohen Ansprüche der Fotoparade habe ich dann doch die Biene auf dem blühenden Lavendel gewählt. Das Foto ist in unserem Agriturismo mitten in den Wein- und Olivenhainen in der Toskana entstanden. Im Hintergrund ist die „Skyline“ der Geschlechtertürme von San Gimignano zu sehen.

Fotoarade Tierbild
Lavendelblüte in der Toskana

Gewässer

Blauer Himmel, eine frische Bergluft und kein Lüftchen das die Stimmung trüben könnte. Im September und Oktober kann man in Österreich die schönsten Berg-Momente erleben. Bei unserem Aufenthalt in der Dolomitenhütte sind wir hoch zur Karlsbader Hütte geradelt. Diese ist nur zu Fuß oder per Rad und nicht mit dem Auto zu erreichen. Die Hütte liegt direkt über dem Laserzsee und die Gegend ist ein Wander- und Kletterparadies. Beim Radfahren habe ich immer nur mein Smartphone dabei. Das Foto finde ich trotzdem sehr gelungen. 

Spiegelung Karsbaderhütte im Laserzsee
Karlsbaderhütte mit Laserzsee

Aussicht

Mit einer schönen Aussichten definiere ich vorwiegend wunderbare Ausblicke von Vista Points, Berggipfeln oder Aussichtsplattformen aus. Die schönste Aussicht 2021 hatten wir aber von unserem Zimmer in der Dolomitenhütte aus. Die Hütte steht auf einem Felsvorsprung und wurde so umgebaut, dass alle Zimmer über Panoramafenster verfügen. Den Sonnenaufgang mitten in den Bergen hautnah erleben zu dürfen ist ein ganz besonderes Erlebnis. 

Panoramafenster Aussicht Fotoparade Dolomitenhütte
Die Dolomitenhütte in Osttirol

Hoch hinaus

Besonders hoch hinaus ging es für uns in Florenz. Für den Aufstieg in die Kuppel des Fiorentiner Doms benötigst du eine halbwegs gute Kondition und du darfst nicht unter Höhenangst oder Klaustrophobie leiden. Brunelleschis  Kuppel ist ein Meisterwerk der Architektur und die Wandmalereien sind ebenso beeindruckend wie die Aussicht von der Kuppel aus auf die Altstadt von Florenz. 

Noch schöner finde ich allerdings den Blick vom Piazzale Michelangelo aus auf den imposanten Dom Santa Maria del Fiore. 

Aussicht von der Domkuppel auf die Stadt Florenz
Florenz
Ansicht Dom von Florenz

Schwarz-Weiß

Ich mag Street-Art und fand diese besonders bei meiner Israel-Reise 2019 in Tel Aviv faszinierend. Street Art verleiht einer maroden Stadt einen ganz neuen Charme. Die Grazer Innenstadt versprüht auf keinen Fall so viel Shabby-Chic wie Tel Aviv und hier ist auch nur sehr wenig dauerhafte Street Art zu finden. Umso mehr ist uns daher die Straßenkünstlerin ins Auge gestochen, welche die Grazer Gehsteige mit ihrer Kunst verschönert hat. Ich war unglaublich beeindruckt von dem Schwarz-Weiß Portrait, das ich auch noch in ein SW-Foto verwandelt habe. 

Street Art in Graz

Aufgeblüht

Bei unserem Toskana-Road-Trip sind wir auf dem Weg zum berühmten Va d’Orcia an einem riesigen Sonnenblumenfeld vorbeigekommen. Diese sind für mich der Inbegriff vom Wärme, Sommer und Sonne und ich liebe das kräftige Gelb, das so viel Fröhlichkeit ausstrahlt. 

in voller Blüte stehende Sonnenblumen auf einem Feld in der Toskana
Sonnenblumenfeld in der Toskana

Eng

Auf Reisen finde ich Altstädte mit engen Gassen immer besonders schön und anziehend. Sehr gerne streune ich hier entlang, immer auf der Suche nach schönen Fotomotiven. 

 

Agriturismo mit Zypressenalle in der Toskana
Enge Gassen in Istrien

Berühmt

Die Kategorie „Einschlag“ von Michael habe ich mit der Kategorie „Berühmt“ ersetzt. Wir haben uns bei unserer Toskana-Reise auch auf die Suche nach dem berühmtesten Foto-Spot der Toskana gemacht: der Zypressenallee vom Agriturismo Baccoleno im Val d’Orcia. Im Juli stand bei unserem Besuch um 18.30 Uhr die Sonne jedoch noch so hoch dass es für mich aufgrund der Lichtverhältnisse nicht mein schönstes Foto 2021 wurde. Das ganze Val d’Orcia ist unglaublich schön und sehenswert. Hier wird die Landschaft der Toskana mit den Zypressen, Hügeln und Kornfeldern in seiner ganzen Vollkommenheit repräsentiert. 

Fotoparade rotes Riesenrad
Zypressenallee in der Toskana

Rot

Hier habe ich aus mehreren Fotos mit meinem roten Mini, roten Vespas in Pisa und dem Riesenrad von Viareggio letzteres gewählt. So oft gelingen mir Nachtaufnahmen mit Langzeitbelichtung schließlich nicht. Viareggio ist ein mondäner Badeort an der Thyrrenischen Küste. Hier gibt es leider so gut wie keine freien Strandzugänge. Alles ist verbaut und eintrittspflichtig. Dafür gibt es eine schöne Strandpromenade mit vielen Restaurants, netten Geschäften und Gebäuden im Art-Deco Stil. 

Riesenrad von Viareggio

Minimalistisch

Ich bin ein sehr großer Fan vom Minimalismus. Sei es beim Wohndesign, meiner Kleidung und beim Lebensstil. Dazu gehört es für mich auch, sich an den einfachen und schönen, vielen kleinen Momenten und Dingen im Leben zu erfreuen. Das ist für mich zum Beispiel ein Sonnenaufgang am Berg, ein Sonnenuntergang am Meer oder ein Spaziergang in der Natur, nachdem es frisch geschneit hat. 

Sonnenaufgang Berg
Sonnenuntergang Izola
Schnee in Kärnten

Natur pur

Wir haben bei uns in Kärnten viele paradiesische Orte, an denen Natur pur erlebt werden kann. Das Leben im Dreiländereck Österreich – Italien – Slowenien bietet eine unglaubliche Vielfalt. Wir haben Berge, Seen und das Meer ist auch nur etwa ca. 150 km von der Österreichischen Staatsgrenze entfernt. Ein besonderer Ort sind für mich die Weißenfelser Seen oder Laghi di Fusine, wie ich schon eingangs erwähnt habe. Vor allem im Herbst kann man hier ein Naturschauspiel sondergleichen erleben, wenn sich die Blätter der Bäume rund um den unteren See im bunten Farbenkleid präsentieren. 

Herbstfarben Laghi di Fusine
Herbsspaziergang Weißenfelser Seen

Schönstes Bild

Mein schönstes Foto 2021 ist wieder einmal zufällig entstanden. Wir haben 2021 per Ende November schon wieder sehr früh viel Schnee bei uns im Gailtal bekommen. Im Dezember war es daher nicht nur schon sehr früh finster sondern auch eisig kalt mit Temperaturen um die -10 Grad – auch tagsüber. Ich bin unter der Woche einmal etwas früher aus dem Büro gekommen und habe mich zu einem kleinen Abendspaziergang aufgemacht. Dabei war die „blaue Stunde“ gerade angebrochen. Kurz bevor der Nebel aufgezogen ist habe ich den Baum fotografiert, der außerhalb unseres Dorfes steht.

Dieser Baum steht frei auf einem Feld und ich finde ihn ausgesprochen schön. Ich liebe dieses Foto aufgrund seiner Farbstimmung und den leichten Nebelschwaden, durch die eine mystische Stimmung entsteht. Außerdem strahlt das Motiv eine unglaubliche Ruhe aus. Ich habe das Bild sogar als Hintergrund für mein IPhone gewählt, weil es mich sehr beruhigt sobald ich es ansehe. Ich habe bei dem Foto nur die Sättung ein wenig erhöht, den Dunst etwas entfernt und die Schärfe ein wenig erhöht. Es wurde kein Preset/Filter verwendet. 

Fotoparade Lieblingsfoto 2021
Baum in Jenig im Gailtal

Du möchtest noch weitere Inspiration zu Reisen haben und wunderschöne Bilder sehen? Dann lies bei einigen meiner BloggerkollegInnen weiter:

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

3 Kommentare

  • Antworten weitglücklich

    Hallo Anita,
    schöne Fotos, die du zeigst! Italien hat uns auch total verzaubert… Am besten gefällt uns jedoch dein schönstes Foto.

    Alles Gute für dich!
    Thomas und Jenny

    25. Januar 2022 at 22:12
  • Antworten Angela

    Liebe Anita,

    was für tolle Fotos! Und gleichzeitig hast du mich mit deinem Rückblick gleich auf mehrere Reiseregionen neugierig gemacht. Triest habe ich bisher immer gemieden. Das überlege ich mir nächstes Mal. Ins Friaul haben wir es 2021 nicht geschafft, aber das ist durch deine Bilder auch wieder in den Reisefokus gerückt. Ich wünsche dir für 2022, dass du deinen Reisetraum wahrmachen kannst.

    Liebe Grüße
    Angela

    PS: Und danke fürs Verlinken!

    18. Januar 2022 at 9:50
  • Antworten Silvia

    Liebe Anita,

    toller Beitrag zur Fotoparade.
    Am besten hat mir das Bild „Abendstimmung in Rattendorf im Gailtal“ gefallen, aber auch der Rest der Bilder sind toll geworden.

    Alles Gute,
    Silvia

    10. Januar 2022 at 13:48
  • Hinterlasse eine Antwort

    mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu