Folge mir:
Herbst-spitzkofel

Happyplaces im Gailtal

Hast du einen Happyplace?

Einen Ort, den du aufsuchst, wenn du mal deine Ruhe haben möchtest? Oder wenn du zur Ruhe kommen willst. Oder wenn es dir gerade einmal nicht so gut geht, und du wieder neuen Lebensmut oder neue Energie brauchst. So ein Platz ist meiner Meinung nach wichtig.

Ich habe so einen Ort, den ich zwar selten aufsuche, aber wenn – dann habe ich es bitter nötig.

Meine Happyplaces

Das für mich der Bodensee an der Nassfeld Pass-Straße. Es gibt einen größeren und einen kleineren See und beide stehen unter Naturschutz. Der größere See liegt direkt auf einem Plateau neben der Pass-Straße, zum zweiten gelangt man durch ein kurzes Waldstück.

bodensee-nassfeld

Diese kleinen Bergseen sind Überbleibsel aus der Eiszeit und über 300 Mio. Jahre alt. Besonders im Herbst ist es traumhaft schön, dort spazieren zu gehen. Wenn der Wald sich verfärbt, der See ganz ruhig ist und wunderschöne Spiegelungen zu sehen sind ist es ein ganz besonderer Ort, wenn auch kein Geheimtipp mehr in der Region Nassfeld.

Bodensee-Nassfeld-naturschutz

Spiegelungen-Bodensee

Es gibt noch viele wunderschöne Orte zum Auftanken, Herunterkommen und Durchschnaufen.

Burgruine Khünburg

Diese Ruine liegt ein paar Kilometer außerhalb von Hemagor, oberhalb der Ortschaft Khünburg. Zur Ruine gelangt man über einen kleinen Wandersteig von der Ortschaft Khünburg aus. Dieser Platz hat etwas Mystisches und auch Romantisches an sich. Der Innenhof lädt zum Verweilen ein, ist es doch ein sehr ruhiger Ort, fernab von Verkehrslerm und Trubel. In den Sommermonaten ist auch der Turm geöffnet und frei zugänglich. Von dort oben gibt es einen wunderbaren Ausblick auf Hermagor und den Presseggersee. Ein Ort zum Abschalten und Träumen.

ruine-khünburg-hermagor

Blick-Hermagor-Ruine-Khünburg

Rattendorfer Riegel

Von Rattendorf aus gelangt man auf die Rattendorfer Alm oder den Rattendorfer Riegel. Vom Riegel aus hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Gailtal bis zum Dobratsch ganz im Osten bei Villach.
Besonders Skitourengeher lieben es, im Winter regelmäßig auf den Riegel zu gehen um diese unberührte Natur genießen zu können.

rattendorfer-riegel

Spitzkofel

Ober der Ortschaft Kirchbach im Gailtal ist ein ganz spezieller Happyplace. So ein unscheinbarer Ort, den hauptsächlich nur Einheimische kennen. Auf dem Weg in Richtung Stöfflerberg gelangt man zu diesem Felsvorsprung. Man muss allerdings wissen,  in welcher Kurve man von der Straße in den Wald abbiegen muss um durch den schmalen Waldweg auf den Spitzkofel zu kommen. Von dort gibt es den schönsten Ausblick auf Kirchbach und Tressdorf.

 

 

spitzkofel-kirchbach

Spitzkofel-Kirchbach

Hast du auch Happyplaces? Gibt es für dich auch solche Orte, die du aufsuchst, um mal ein wenig Abschalten zu können?  Ich freue mich über Kommentare.

 

Alles Liebe,

Anita

 

Merken

Merken

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

18 Kommentare

  • Antworten GailtalGlück

    Liebe Anita,
    deine Happyplätze sind ja wirklich einmalig schön, vor allem der Spitzkofel mit dieser tollen Aussicht hat es mir angetan, da werde ich mich wohl mal auf die Suche machen, liebe Grüße

    16. Juli 2017 at 6:22
    • Antworten Anita

      Liebe Gabi, schön, wenn sogar wir Einheimischen manchmal versteckte Juwele bei uns entdecken. Wir können uns auch gerne mal gemeinsam auf die Suche machen 😉

      17. Juli 2017 at 9:27
  • Antworten Katja

    Liebe Anita,
    traumhafte Plätze die du vorstellst.
    Ich sollte mich dringend mal in deine Region zum Wandern begeben.

    Mal völlig abgesehen von deinen tollen Cabriotouren, die ich dringend nach fahren muss.
    Liebe Grüße
    Katja

    2. Mai 2017 at 9:35
  • Antworten Jessi

    Liebe Anita,
    da hast du wirklich wunderschöne Happyplaces!
    Die Landschaft ist wortwörtlich einfach zum Träumen. Ich selbst habe dazu keine bestimmten Orte, Hauptsache raus in die Natur, das kann auch direkt vor der Haustür sein. Bei so schönen Landschaften kommt die Energie und Ruhe dann wie bei dir ganz von allein. 🙂
    Liebe Grüße,
    Jessi

    1. Mai 2017 at 18:33
  • Antworten Claudia Braunstein

    Liebe Anita, wunderschöne Platzerl, bis auf die felsige Aussicht, da wird mir beim Hinschauen schon schwindlig. Ich war übrigens vor ca 178 Jahren schon auf der Ruine. Ich weiß aber heute nicht mehr genau in welchen Zusammenhang. Ich glaub es war ein Schulchorausflug nach Kärnten. Liebe Grüße, Claudia

    30. April 2017 at 18:08
    • Antworten Anita

      Hach die Welt ist ja echt ein Dorf! Das finde ich ja total lustig dass du die Ruine Khünburg kennst. LG, Anita

      1. Mai 2017 at 13:31
  • Antworten Barbara

    Hallo Anita,
    bei Deinem Beitrag fühle ich mich wieder bestätigt darin, mir als Wohnort auch eine Region ausgesucht zu haben, die von der Landschaft und Natur so viel Kraft gibt wie Dein Zuhause. Manchmal braucht man zwischendurch eine Auszeit, und jetzt wo es draußen wieder länger hell ist, kann man das auch gut nutzen. Ich mag auch Großstädte und Trubel, aber um richtig zur Ruhe zu kommen und mich zu erden, gehe ich aus dem Haus und finde innerhalb von 15 Minuten ein paar vielleicht nicht ganz so spektakuläre Orte wie bei Dir aber auch ganz schöne.
    Bei Euch ist es echt traumhaft schön. Danke für die schönen Ein- und Ausblicke!
    Liebe Grüße
    Barbara

    30. April 2017 at 10:22
  • Antworten Orange Diamond Blog

    Hallo Anita!
    Das ist ja mal ein schöner Post! Happyplaces mit ganz viel Ruhe und Vitalität, weil es doch sportlich ist sie zu finden. Ich würde zu gerne um den See im Tal joggen gehen und happy sein! Mein Happyplace wird gleich aufgesucht: Ich laufe zur Klosterruine Jostberg in Bielefeld!
    Hab ein schönes Wochenende!
    Alex.

    29. April 2017 at 13:42
  • Antworten Angela

    Liebe Anita,
    das sieht so traumhaft ruhig aus auf deinen Bildern, dass ich sofort Sehnsucht nach diesen Orten bekomme. Ich brauche das manchmal auch, raus und irgendwohin zu gehen, wo mal keine Menschen sind, obwohl ich mein Leben mitten in Berlin auch schätze.
    Liebe Grüße
    Angela

    24. April 2017 at 20:35
    • Antworten Anita

      Danke für deinen lieben Kommentar, Angela! Ich besuche wahnsinnig gerne Großstädte, auf Dauer bin ich jedoch ein echtes Landei.

      27. April 2017 at 20:15
  • Antworten Kathi

    Liebe Anita,

    was für tolle Ausflugtipps, um einmal zur Ruhe zu kommen. Wenn ich zur Ruhe kommen möchte, empfinde ich Seen und Wälder ebenfalls als sehr entspannend. Deine Tipps finden daher wohl immer Anklang und kommen mir ganz gelegen.
    So einen Platz zum Abschalten kann man schließlich immer gut gebrauchen. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Kathi

    24. April 2017 at 9:19
    • Antworten Anita

      Hallo Kathi! Seen und Wälder haben wohl die selbe beruhigende Wirkung wie die endlose Weite des Meeres 🙂

      27. April 2017 at 20:07
  • Antworten Daniela

    Das sind wirklich wunderschöne Orte. Da würde ich auch wieder happy werden, wenn ich dort wäre. Natur beruhigt mich auch, daher kann ich gut nachvollziehen, dass dich diese Orte wieder glücklich machen, wenn es mal nicht so gut läuft.

    LG Daniela

    23. April 2017 at 21:20
    • Antworten Anita

      Vielen Dank für deine lieben Worte, Daniela 🙂

      27. April 2017 at 20:06
  • Antworten Doris

    Hallo Anita,
    ein toller Artikel, danke. Bei Bodensee musste ich gleich an einen anderen See denken und dachte mir he der liegt aber nicht in Kärnten. Tatsächlich die Kärntner haben auch einen Bodensee 🙂 – wie cool!
    Finde auch deine Bezeichnung “happy places” super. Ich sage dazu, meine Wohlfühlplätze und ja auch ich habe solche in meiner näheren Umgebung. Ich habe dazu auch mal einen Artikel geschrieben. Bei mir sind es immer die Plätze oben – https://dorisworld.at/2016/05/23/3-tipps-fuer-linz-von-oben-perspektivenwechsel/
    Lg Doris

    2. Oktober 2016 at 12:27
    • Antworten gailtalontour

      danke für deinen netten Kommentar, Doris. Ja, so braucht anscheinend jeder seine Happyplaces oder Wohlfühlplätze um mal Abschalten zu können. LG

      3. Oktober 2016 at 13:44
  • Antworten CHRISTINA KEY

    Wow, was für wunderschöne Fotos! Da bekommt man
    direkt Lust auf einen tollen Wanderurlaub! 🙂
    Das Wasser in dem See ist ja auch traumhaft blau, da könnte
    man sicherlich ein mega cooles Fotoshooting umsetzen.

    Danke für die schöne Inspiration! 🙂

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    28. September 2016 at 19:36
    • Antworten gailtalontour

      Danke für deine lieben Worte, Christina 🙂 Ja bei uns gibt es viele solcher Plätze, die sich für Shootings eignen. GLG

      29. September 2016 at 20:02

    Hinterlasse eine Antwort