Folge mir:

Kölnbreinsperre

Die Kölnbreinsperre im Maltatal ist wirklich einen Ausflug wert. Von seiner schönsten Seite zeigt sich dieses Erlebnis im Frühling und im Herbst, wenn die Besucherströme nicht zu stark sind. Die höchste Staumauer Österreichs ist über die 14,4 km lange Malta Hochalmstraße (mautpflichtig) erreichbar, deren Highlight Kehren, Wasserfälle und Felsentunnel sind. Besonders beliebt ist die Strecke daher bei Bikern. Die Hochalpenstraße ist aber auch ein absolutes Muss für eine Cabrio-Tour.

Malta Hochalmstraße

Wasserfall

Der Spaziergang auf der Staumauer bietet einerseits die wunderschöne Aussicht auf die hohen Tauern, es wird aber auch Nevenkitzel garantiert.

Der Skywalk, eine Glasplattform in der Mitte der Staumauer bietet einen außergewöhnlichen Blick in den 200 m tiefen Abgrund.

Airwalk-Kölnbreinsperre

Skywalk

Staumauer

Staumauer mit Skywalk

Blick in den Abgrund

Blick nach unten

Rund um die Staumauer gibt es viele Wanderrouten und Wandertouren. Besucher, die länger bleiben möchten können sich im turmförmigen Berghotel einmieten.

Im Berghotel mit angeschlossenem Restaurant wird auf der Terrasse gute Küche zu einem traumhaften Ausblick geboten.

Malta Restaurant

Restaurant Malta

Für Besucher mit Kindern lohnt sich die Besichtigung der Verbund Erlebniswelt, wo interaktiv und spielerisch veranschaulicht wird, wie aus Wasserkraft Strom gewonnen wird.

Stausee Kölnbrein

Kölnbreinsperre Maltatal

Pin für später

Warst du schon einmal bei der Kölnbreinsperre? Was hast du hier alles erlebt? Ich freue mich auf deine Kommentare.

Alles Liebe,

Anita

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst du auch das...

noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu